10.11.2017, 18:00 Uhr

Erdbeben erschütterte den Bezirk

(Foto: ZAMG)

Das Epizentrum lag zwischen Ramplach und Neunkirchen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Bei mir hat die Couch wie verrückt gewackelt", beschreibt ein Seebensteiner wie er das Erdbeben am 10. November, 17.40 Uhr, erlebt hat. Aber auch in Ternitz nahmen viele Bewohner den Ruckler wahr.
Das Beben wurde von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik mit einer Magnitude von 3,5 erfasst. Dieser Wert wurde nachträglich auf 3,7 hochgestuft. Das Epizentrum wurde anfänglich bei Kulm im Raum Weibnitz angenommen. Aber auch das Epizentrum wurde später in den Bereich zwischen Ramplach – S6 – Seebensteiner Straße – Diepolz eingeordnet.
0
1 Kommentarausblenden
326
Hildegard Kruckenfellner aus Neunkirchen | 11.11.2017 | 11:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.