Magnitude

Beiträge zum Thema Magnitude

Zwei ungewöhnlich starke Erdbeben erschütterten am Wochenende den Raum Landeck (Symbolbild).

Ungewöhnliche Stärke
Zwei Erdbeben erschütterten den Raum Landeck

LANDECK (otko). In der Nacht von Samstag auf Sonntag bebte im Großraum Landeck gleich zweimal die Erde. Die Beben mit einer Magnitude von 4,1 bzw. 3,5 waren im einem Umkreis von 50 Kilometern zu spüren. Starkes Erdbeben Zwei ungewöhnlich starke Erdbeben waren am Wochenende in den Bezirken Landeck und Imst zu spüren. Zum ersten Mal bebte um am Samstag (8. August) um 21.44 Uhr die Erde. Laut des Erdbebendienstes der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) wurden Erschütterungen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bei Bovec (Slowenien) bebte um 4.50 Uhr die Erde.

Erdbeben
Erdbeben in Slowenien in Kärnten spürbar

Bei Bovec (Slowenien) bebte um 4.50 Uhr die Erde. KÄRNTEN. Heute, Freitag, um 4.50 Uhr bebte die Erde – und das wurde auch in Kärnten teilweise deutlich verspürt. Uns erreichte etwa eine Meldung aus Ferlach. Der Erdbebendienst der ZAMG bestätigt: Im Raum Bovec, Slowenien, ereignete sich das Erdbeben. Die Magnitude betrug 4,2.

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
In der Früh wurden einige von einem Erdbeben bei Zagreb unsanft geweckt.

Erdbeben
Erdbeben bei Zagreb war in Kärnten zu spüren

Gegen 7 Uhr ereignete sich bei Zagreb ein Erdbeben, das auch in Kärnten zu spüren war. Kärntens Landeshauptmann äußert Sorge wegen Atomkraftwerk Krsko. Die Kärntner FPÖ fordert Krsko-Schließung. KÄRNTEN, KROATIEN. Gleich zweimal bebte die Erde heute Früh – einmal gegen 6.24 Uhr und gegen 7 Uhr – und zwar nördlich von Zagreb (nur neun Kilometer entfernt). Das Beben war auch in Unterkärnten zu spüren. Laut Deutschem Geoforschungszentrum in Potsdam hatte das erste Beben eine Magnitude von 5,3,...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Symbolbild

Schäden sind keine bekannt
Leichtes Erdbeben im Arlberggebiet

DALAAS/WALD. Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 ereignete sich laut dem Österreichischen Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) nachts um 03:20 Uhr etwa drei Kilometer nordwestlich von Wald am Arlberg ein leichtes Erdbeben, das eine Magnitude von 2.2 aufwies. Das Beben wurde im Epizentralgebiet schwach verspürt (z.B: Dalaas). Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und der Magnitude nach nicht zu erwarten.

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Erdbeben mit Epizentrum im Raum Dalaas

Das Beben mit einer Magnitude von 3,3 war auch im Stanzertal und Paznaun spürbar. DALAAS/BEZIRK. Der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik meldet, dass sich am Donnerstag, den 12. April 2018 nachts um 04:23 Uhr im Raum Dalaas ein Erdbeben ereignet hat. Das Erdbeben wie eine Magnitude von 3,3 auf. Das Beben wurde in weiten Teilen Vorarlbergs heftig verspürt – auch im Stanzertal und im Paznaun. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt. Heuer hat es im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Erdbeben war auch im Bezirk Landeck zu spüren

Das Epizentrum des Erdbebens mit einer Magnitude von 4,0 lag im Raum Wald am Arlberg. DALAAS/BEZIRK. Der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik meldet, dass sich am Donnerstag, den 01. Februar 2018 nachts um 02:47 Uhr im Raum Wald am Arlberg (Gemeinde Daalas) ein Erdbeben ereignet hat. Das Erdbeben wies eine Magnitude von 4.0. Es wurde von der Bevölkerung in Vorarlberg und teilen Tirols - vor allem im Stanzertal und im Paznaun - stark verspürt. Leichte...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Erdbeben mit Epizentrum im Raum Bludenz

Das Beben mit einer Magnitude von 3,9 war auch im Paznaun und Stanzertal spürbar. BLUDENZ/BEZIRK LANDECK. Der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik meldet, dass sich am Mittwoch, den 17. Jänner 2018 um 20:07 Uhr im Raum Bludenz Uhr ein Erdbeben ereignet hat. Das Erdbeben wies eine Magnitude von 3,9 auf. Das Erdbeben wurde im Großraum Bludenz "stark verspürt". Auch Schäden an Gebäuden wurden gemeldet. Das Beben war auch in der Schweiz und im Paznaun...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Leichtes Erdbeben im Silvretta-Gebiet

Im Bereich der Bielerhöhe ereignete sich am am Montag ein leichtes Erdbeben mit einer Magnitude von 2,9. GALTÜR/GASCHURN. Der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik meldet, dass sich am Montag, den 8. Jänner 2018 um 09:18 Uhr im Silvretta-Gebiet an der Grenze zwischen Tirol und Vorarlberg ein Erdbeben ereignet hat. Das Erdbeben wies eine Magnitude von 2,9. Das Epizentrum lag einige Kilometer südlich der Bielerhöhe. Das leichte Erdbeben wurde nur...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Erdbebenstation bei Reutte
2

Heuer 25 spürbare Beben in Tirol

2017 hat der Erdbebendienst der ZAMG 670 Erdbeben in Tirol lokalisiert. In Fulpmes rüttelte es am stärksten. TIROL. Erdbeben sind in Tirol keine Seltenheit, größere Schäden gab's bisher keine. BEZIRKSBLÄTTER erkundigten sich bei der Zentralanstalt für Meteorologie, wie das Erdbeben-Jahr 2017 war. 25 Erdbeben waren spürbar Von den bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe vor Weihnachten lokalisierten 670 Erdbeben in Tirol wurden 25 von der Bevölkerung verspürt. Der Wert liegt sehr nahe am Wert von...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1

Erdbeben erschütterte den Bezirk

Das Epizentrum lag zwischen Ramplach und Neunkirchen. BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Bei mir hat die Couch wie verrückt gewackelt", beschreibt ein Seebensteiner wie er das Erdbeben am 10. November, 17.40 Uhr, erlebt hat. Aber auch in Ternitz nahmen viele Bewohner den Ruckler wahr. Das Beben wurde von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik mit einer Magnitude von 3,5 erfasst. Dieser Wert wurde nachträglich auf 3,7 hochgestuft. Das Epizentrum wurde anfänglich bei Kulm im Raum Weibnitz...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Leichte Schäden wie Risse im Verputz sind bei einem Erdbeben in dieser Stärke möglich.

4,1 auf der Richterskala: Erbeben in Wien

Heute Mittag bebte in Wien die Erde - nicht nur politisch. Ein Erdbeben in diser Stärke ereignet sich im Schmitt alle sieben Jahre in Niederösterreich beziehungsweise Wien. WIEN. Um exakt 12.28 Uhr ereignete sich bei Alland in Niederösterreich ein Erdbeben mit einer Magnitude von 4,1, das auch in weiten Teilen Wiens spürbar war. "So ein Erdbeben ereignet sich im Schnitt alle sieben Jahre in Niederösterreich, beziehungsweise im Raum Wien", erklärt Thomas Wostal vom ZAMG (Zentralanstalt für...

  • Wien
  • Maria-Theresia Klenner
Symbolbild

Leichtes Erdbeben in Nauders

NAUDERS. Am 2. April 2016 ereignete sich laut dem Österreichischen Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geophysik abends um 18:47 Uhr etwa sechs Kilometer östlich von Nauders ein leichtes Erdbeben, das eine Magnitude von 2.7 aufwies. Das Beben wurde von der Bevölkerung vereinzelt schwach verspürt (z.B. in Pfunds). Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und der Magnitude nach nicht zu erwarten.

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Weiteres Erdbeben im Klostertal

Das Erdbeben war bereits das Dritte in der Region und es war auch bis in den Raum Landeck zu spüren. KLÖSTERLE/BEZIRK. Der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik meldet, dass sich am Mittwoch, den 17. Februar 2016 abends um 21:17 Uhr etwa drei Kilometer südlich von Klösterle am Arlberg ein Erdbeben ereignet hat. Das Erdbeben wies eine Magnitude von 3.1. Es wurde von der Bevölkerung im Bereich zwischen Bludenz und Landeck sowie zwischen Lech und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Leichtes Erdbeben in Wald am Arlberg

BEZIRK. Am Samstag, den 6. Februar 2016 ereignete sich laut dem Österreichischen Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) nachmittags um 16:38 Uhr östlich von Wald am Arlberg ein Erdbeben, das eine Magnitude von 2.5 aufwies. Erste Meldungen zum Beben kamen aus Bludenz, dort wurde das Rütteln von Fenster und Türen beobachtet. Auch im hinteren Stanzertal war das Beben zu spüren. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und der Magnitude nach nicht zu erwarten, so die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 3

BREAKING NEWS: Erdbeben erschüttert Mühlviertel

Stärke 2.9 auf Richterskala Gegen 16:04 ereignete sich im Raum Pregarten im Mühlviertel und im Raum Gallneukirchen ein Erdbeben, das eine Stärke von 2.9 aufwies. "Das Erdbeben wurde von der Bevölkerung in der näheren Umgebung zum Teil deutlich gespürt. Schäden sind bei dieser Magnitude (Stärke) nicht zu erwarten", berichtet Seismologe Nikolaus Horn von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Auf sozialen Netzwerken kann man lesen, dass viele Menschen die Häuser verlassen...

  • Freistadt
  • Kurt Traxl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.