14.11.2016, 00:00 Uhr

Grundstücks-Streit: Land entsendet "Vermittler"

Bürgermeister und Vizebürgermeisterin wollen einen Schlussstrich ziehen.

Breitenstein: ein Mediator soll die Wogen glätten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zwischen Richard Weihs und der Gemeinde Breitenstein kracht es immer wieder einmal. Für reichlich böses Blut sorgte ein Anwesen, in dessen Besitz die Gemeinde gekommen ist. – Zu Unrecht, wie Weihs wiederholt behauptet und anführt, dass die rechtmäßigen Besitzer seinerzeit im NS-Regime vertrieben worden wären.
Bürgermeister Engelbert Rinnhofer und seine Vize Alexandra Prasch sehen die Gemeinde im Recht und wollen die Vorgänge auch nicht weiter kommentieren. Das ist auch nicht notwendig. Denn wie der ÖVP-Ortschef durchblicken ließ, entsendet das Land NÖ einen Mediator. Gemeinsam mit den historisch beschlagenen Personen Norbert Toplitsch und Friedrich Brettner soll die Geschichte des Grundstücks aufgearbeitet und alle Zweifel beseitigt werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.