04.10.2014, 00:24 Uhr

SPÖ-Antrag über WLAN für das Naturbad deutlich teurer als gedacht

Gloggnitz. Im Juni hat die SPÖ-Fraktion einen Antrag auf Errichtung von WLAN im Naturbad eingebracht und dabei einmalige Kosten von EUR 600 genannt. Leider hat sich im zuständigen Gemeinderatsausschuss - an den der sehr knapp formulierte Antrag verwiesen wurde - herausgestellt, dass das aber nur der Kaufpreis für 2 Router (eine Art Sender, die die Daten kabellos übertragen) ist. Inklusive Verkabelung, Errichtung und dem notwendigen Elektriker belaufen sich die Errichtungskosten auf über 3000 Euro, dazu kommen die laufenden Kosten für den Internettarif von 375 Euro pro Jahr.

Da am Standort des Naturbades laut Auskunft der Telekom Austria selbst im Falle eines noch nicht vorhandenen Glasfaseranschlusses nur Datenraten von max. 30 MBit erreicht werden können, moderne Handys mit LTE/4G aber die fünffache Geschwindigkeit von bis zu 150 MBit erreichen können, stellt sich natürlich die Sinnfrage einer derartigen Investition. Darüber hinaus ist fraglich, wer ein Notebook ins Freibad mitnimmt, wo doch heutzutage jedes Handy Internetzugang bietet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.