Zwei Jahrzehnte im Zeichen des Genießertums: NÖ Werbung feiert 20. Geburtstag

Christiane Windsperger (Prokuristin der Niederösterreich-Werbung), Christoph Madl (Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung), Petra Stolba (Geschäftsführerin der Österreich-Werbung), Landesrätin Petra Bohuslav und Fritz Kaufmann (Spartenobmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich)
2Bilder
  • Christiane Windsperger (Prokuristin der Niederösterreich-Werbung), Christoph Madl (Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung), Petra Stolba (Geschäftsführerin der Österreich-Werbung), Landesrätin Petra Bohuslav und Fritz Kaufmann (Spartenobmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich)
  • Foto: NLK/Burchhart
  • hochgeladen von Christian Trinkl

Niederösterreichs Innovations- und Qualitätsmotor im Tourismus wird heuer 20 Jahre alt: Die Niederösterreich-Werbung hat dank kreativer Produktentwicklung, professioneller Qualitätssicherung, gezielter Kommunikationsstrategien und eines kompetenten Destinationsmanagements Niederösterreich als attraktives Tourismusland gestärkt und als starke Marke positioniert. Besonders erfreulich ist die Nächtigungsentwicklung der letzten 20 Jahre verlaufen. „Niederösterreich wurde im Lauf der Jahre erfolgreich als Land für Genuss und Lebenskultur positioniert. Wir waren eines der ersten Bundesländer, die auf die Angebotspalette Genuss − Wein, Kulinarik und hohe Qualität in der regionalen Versorgung − gesetzt haben. Das wissen die Gäste zu schätzen, dank attraktiver Angebote konnte die Nachfrage kontinuierlich gesteigert werden.

Mehr Touristen genießen ihren Schlaf in Niederösterreich

Die Nächtigungszahlen erhöhten sich in den letzten 20 Jahren von 5,83 auf 6,72 Millionen. Besonders erfreulich ist, dass der Zuwachs vor allem im hochqualitativen Bereich erzielt wurde. Die Steigerung der Nächtigungen geht vor allem auf die 4-Stern-Kategorie zurück − 1995 waren es hier noch 1,49 Mio oder 25,7 % aller Nächtigungen, derzeit sind es 2,47 Mio oder 36,7 %, also schon über ein Drittel“, ist Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav erfreut.

Für die erfolgreiche Wegbereitung der nächsten 20 Jahre setzt die Niederösterreich-Werbung weiter auf zukunftsorientiertes und vernetztes Arbeiten. Dazu gehört auch, Trends aufzugreifen und am Puls der Zeit zu bleiben, ist Dr.in Petra Bohuslav überzeugt: „Impulsgeber am Tourismusmarkt zu sein, Traditionen mit Zeitgemäßem zu verbinden und gemeinsam mit den Regionen innovative Angebote zu entwickeln ist für Niederösterreich auch weiterhin ein wichtiges Bestreben.“

Weiterentwicklung als Schlüssel zum Erfolg

Innovativ zeigte sich die Niederösterreich-Werbung bereits von Anfang an. 1995 begann man mit einer aktiven und innovativen Angebotsentwicklung, um neue Marktsegmente zu erschließen und die Qualität der touristischen Angebote zu heben. 1996 wurde das völlig neue Programm „Weinherbst Niederösterreich“ aus der Taufe gehoben, um Niederösterreich als attraktives Ziel für Weinreisende zu vermarkten. „Dieses Ziel, das können wir heute stolz sagen, haben wir erreicht“, freut sich Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. Der Ausflugstourismus ist weiterhin eines der wichtigsten Standbeine und der Bereich mit der höchsten Wertschöpfung im Tourismus. Hier wurde 2005 mit der Niederösterreich-CARD ein Erfolgsmodell entwickelt. Im Vorjahr wurden bereits 144.000 CARDs verkauft und über 1,18 Millionen Eintritte erzielt.

Der erste Internetauftritt für die Niederösterreich-Werbung folgte 1998. Hier wurde völliges Neuland betreten und neben dem Aufbau der Informationsplattform mussten daher auch Know-how für Buchungssysteme aufgebaut sowie Schulungen für Gemeinden und Betriebe entwickelt werden. „Die Informations- und Kommunikationsmedien sind in ständiger Bewegung. Umso wichtiger ist es, hier Schritt zu halten. Gemeinsam mit den Destinationen haben wir in den letzten Monaten eine neue Webarchitektur entwickelt, die inhaltlich und technisch am letzten Stand ist und den Kundinnen und Kunden beste Orientierung bietet“, erklärt Prof. Christoph Madl, MAS.

Auch Dr.in Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich-Werbung zeigt sich höchst erfreut über das enorme Potenzial und den Aufschwung in der niederösterreichischen Tourismusbranche: „Als ehemalige Mitarbeiterin der Niederösterreich-Werbung freut es mich besonders, dass sich Niederösterreichs Tourismuswirtschaft in den letzten 20 Jahren so positiv entwickelt hat. Niederösterreich ist im Kulturtourismus, bei Kulinarikreisen und im Gesundheitssegment ganz vorne dabei. Die Zusammenarbeit zwischen der Landesorganisation und den Destinationen ist ein gelungenes Beispiel für optimal abgestimmtes Tourismusmarketing.“

Der Spartenobmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich, KommR Fritz Kaufmann, schätzt die Zusammenarbeit mit der Niederösterreich-Werbung auf betrieblicher Ebene: „Die Wirtschaftskammer Niederösterreich arbeitet im engen Austausch mit der Niederösterreich-Werbung und ist Gesellschafter der ersten Stunde an. Als Plattform der niederösterreichischen Tourismusbetriebe bringt die Niederösterreich-Werbung Tourismusbetriebe in den Geschäftsfeldern zusammen. In diesem Umfeld haben sie bessere Chancen, beim Gast anzukommen, denn die gemeinsame Botschaft schafft Orientierung und Vertrauen. Zudem werden durch den bekannten Standort die Angebote der Betriebe aufgewertet.“

20 Jahre – ein langer Weg für die Niederösterreich-Werbung
20 Jahre hinterlassen Spuren: Von der Werbeagentur zum treibenden Wirtschaftsfaktor
1995 gegründet, lag die Hauptaufgabe der Niederösterreich-Werbung GmbH in der Werbung und Promotion. Geschäftsführer Klaus Merkl galt als Visionär und verhalf der Organisation mittels starkem Netzwerk und innovativen Marketingstrategien zu einem erfolgreichen Start. Mit der Entwicklung attraktiver Programme wie dem Weinherbst Niederösterreich (vor 20 Jahren), der Niederösterreich-CARD (heuer 10 Jahr-Jubiläum), den Genießerzimmern Niederösterreich (heuer ebenfalls 10 Jahre) oder saisonalen Highlights wie dem Berg- und Gartensommer unterstreicht die Niederösterreich-Werbung Kontinuität in Positionierung und im Qualitätsbewusstsein.
2004 sorgte Prof. Christoph Madl, MAS zunächst als Co-Geschäftsführer für Aufwind und etablierte neue Geschäftsfelder wie Sport.Land.Niederösterreich und die sektorenübergreifende Medienkoordination für das Wirtschaftsressort des Landes. 2008 erfolgte die Übersiedelung in das Wirtschaftszentrum in St. Pölten. Im Folgejahr wurde die Marke Niederösterreich aus der Taufe gehoben und festigte ihre Positionierung abermals mit einem starken Claim: „Hinein ins Leben“. 2010 wurde die die Landesbeteiligung an den Tourismusdestinationen der Niederösterreich-Werbung übergeben. In dieser Funktion koordiniert sie nun Tourismusentwicklung und Tourismusmarketing mit den sechs Destinationen und landesweiten Organisationen wie Wirtshauskultur, Niederösterreich-CARD und ‚die Gärten Niederösterreichs‘. Heute werden im Tourismus die Geschäftsfelder Ausflugs- und Urlaubstourismus, Gesundheitstourismus, Gruppenreisen und Wirtschaftstourismus bearbeitet und es wird vor allem auf die wichtigen Zielmärkte Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei und Ungarn gesetzt. Das Sport.Land-Team kümmert sich um Sponsoring des Spitzensports, holt internationale Fußballmannschaften zu Trainingslagern nach Niederösterreich und aktiviert im Breiten-, Gesundheits- und Schulsport.

Die Highlights in Niederösterreich 2015

Nach dem Frühlingsstart „TOR AUF zum Kultur- und Weinfrühling“ mit Wein- und Kulturgenuss stehen in diesem Sommer vor allem die Abenteuerferien „Da staunst du!“, der Bergsommer Niederösterreich, die Niederösterreichische Landesausstellung unter dem Titel „ÖTSCHER:REICH – die Alpen und wir“ und der Gartensommer Niederösterreich im Fokus. Gegen Herbst zieht an der längsten Weinstraße der Welt (830 km) wieder der Weinherbst Niederösterreich mit zahlreichen Kellergassenfesten und Veranstaltungen durchs Land.

Niederösterreich wird von den Urlaubern vor allem als gastfreundlich, erholsam, gemütlich und natürlich erlebt, bestätigt die letzte Gästebefragung aus dem Vorjahr. „Die Botschaft von Niederösterreich als Land der Lebens- und Genusskultur ist angekommen“ freut sich Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. Zu den Themen der Zukunft sagt er: „Produktinnovation ist das Gebot der Stunde − ausgerichtet an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden. Authentizität, regionale Produkte, Nachhaltigkeit und Qualität werden weiterhin von den Gästen gefragt sein. Auch mit dem Thema Mobilität am Urlaubsort, dem Medienwandel und der Entwicklung der Märkte werden wir uns weiterhin verstärkt auseinandersetzen.“

Christiane Windsperger (Prokuristin der Niederösterreich-Werbung), Christoph Madl (Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung), Petra Stolba (Geschäftsführerin der Österreich-Werbung), Landesrätin Petra Bohuslav und Fritz Kaufmann (Spartenobmann der Wirtschaftskammer Niederösterreich)
Autor:

Christian Trinkl aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.