Impfung gegen Krebs
Kinder kann man vor HPV schützen

Die HPV-Durchimpfungsrate liegt unter 50 Prozent.
  • Die HPV-Durchimpfungsrate liegt unter 50 Prozent.
  • Foto: elbepictures/panthermedia
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

OÖ. Die Durchimpfungsrate gegen HPV (Humane Papilloma Viren) liegt unter 50 Prozent. Die Initiative "Petrol Ribbon" möchte auf die Wichtigkeit dieser Impfmöglichkeit aufmerksam machen. Bereits 2014 wurde die HPV-Impfung in das österreichische Kinderimpfkonzept aufgenommen. Seither wird diese bisher einzige Impfmöglichkeit gegen Krebserkrankungen – wie etwa Gebärmutterhalskrebs bei Frauen, aber auch Rachenkrebs bei Männern – gratis an Österreichs Schulen angeboten. "Vorsorgeuntersuchungen können Krebserkrankungen nur frühzeitig erkennen. Nur die HPV-Impfung kann Krebs und Krebsvorstufen wirklich verhindern. Sie ist gratis und praktisch nebenwirkungsfrei", so Lukas Hefler, Gynäko-Onkologe und Initiator der "Petrol Ribbon"-Aktion. Die HPV-Impfung sollte am besten vor dem ersten sexuellen Kontakt erfolgen. Die beste Wirkung wird bei Kindern zwischen neun und 12 Jahren erzielt. "Nur wenigen Krebsarten kann man wirksam vorbeugen. Wir wollen die Eltern darauf aufmerksam machen, dass es eine Chance gibt, ihre Kinder durch die kostenlose HPV-Impfung im Rahmen des Schulimpfprogrammes frühzeitig zu schützen", so Christine Haberlander, Bildungs- und Gesundheitslandesrätin.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen