WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer
"Nichts tun wäre Gift für Standort"

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer fordert Maßnahmen, um den Wirtschaftsstandort abzusichern.

OÖ. Da die heimischen Wirtschaftsforscher zuletzt die Wachstumsprognosen nach unten korrigiert haben und sich auch in Deutschland die Wirtschaftsaussichten eintrüben, warnt die Wirtschaftskammer OÖ: „Der konjunkturelle Zenit ist überschritten, die Betriebe stellen sich auf schlechtere Zeiten ein“, sagt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. Sie fordert von der nächsten Bundesregierung ein Gegensteuern: „Denn nichts zu tun, wäre Gift für den Wirtschaftsstandort.“ Ganz zuvorderst fordert Hummer „ein Runter bei den Lohnnebenkosten und bei den Steuern für Betriebe und Arbeitnehmer sowie Anreize für Wachstum und Begünstigungen für Investitionen.

Positiv sei, dass vor der Sommerpause des Parlaments einige Maßnahmen aus der ersten Etappe der Steuerreform eingebracht wurden und in den Nationalratssitzungen im September beschlossen werden sollen. Dazu zählen, so Hummer, die Senkung der Krankenversicherungsbeiträge, die Erhöhung der Kleinunternehmergrenze, eine Verbesserung der Umsatzpauschalierung und die schnellere Absetzbarkeit von geringwertigen Wirtschaftsgütern.

WKOÖ-Präsidentin Hummer: „Es darf nicht sein, dass eine bereits fertige Steuerreform wieder in der Schublade verschwindet.“ Konkret sollten, wie von der früheren Regierung vorgesehen, die Körperschaftsteuer (KöSt.) gesenkt und die geplanten Tarifsenkungen bei der Lohn- und Einkommensteuer umgesetzt werden.

Autor:

Online-Redaktion Oberösterreich aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.