15.03.2017, 13:04 Uhr

Unsere Familienbetriebe, Tischlerei Nemeth aus Deutsch Gerisdorf: "Man muss mit der Zeit gehen!"

Klein, aber besonders fein ist die Tischlerei von Ing. Peter Nemeth

DEUTSCH GERISDORF (EP). Gegründet wurde der Betrieb vom Vater des heutigen Eigentümers, Johann Nemeth, 1967.
Für Ing. Peter Nemeth war von Kindesbeinen an klar, dass er die Firma einmal übernehmen würde. "Ich bin seit 21 Jahren im Betrieb tätig, mit 22 habe ich die Meisterprüfung absolviert." Mit einem Arbeiter und einem Lehrling stemmt der zweifache Familienvater die Tischlerei, Gattin Waltraud erledigt die Buchhaltung und ist auf Messen präsent. Der Beruf des Tischlers habe sich im Lauf der Zeit gewandelt. "Früher hat man seine gesamte Einrichtung vom Tischler machen lassen. Heute sind es vorwiegend Sonderanfertigungen. Aber der Trend geht wieder in Richtung Qualität." Nemeth hat viel in die Tischlerei und in leistungsstarkes CAD System investiert. "Man muss mit der Zeit gehen, sonst bleibt man auf der Strecke." Die Vorteile der Selbständigkeit liegen für ihn auf der Hand. "Man ist flexibler und es ist schön, wenn meine Arbeit wertgeschätzt wird. Allerdings hatte ich schon einmal ein Jahr, wo ich an 32 Sonntagen gearbeitet habe." Peter Nemeth würde sich wünschen, dass es mit der Firma weiter geht. "Es ist allerdings schwierig, man muss nämlich ständig investieren, um den gesetzlichen Standard zu erreichen. Das wird immer schwieriger."

Weitere Familienbetriebe aus dem Burgenland

Weitere Berichte zum Thema Holz aus ganz Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.