Regionalitätspreis Burgenland 2019
Auszeichnung für die regionalen Stars

Die glücklichen Gewinner des Regionalitätspreises 2019 mit den Sponsorenvertretern
37Bilder
  • Die glücklichen Gewinner des Regionalitätspreises 2019 mit den Sponsorenvertretern
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Bereits zum zehnten Mal verliehen die Bezirksblätter Burgenland den Regionalitätspreis.

OBERWART (uch). Wie in den vergangenen Jahren fand die Preisübergabe an die „regionalen Stars“ im Rahmen der Eröffnung der „Genuss Burgenland“ in der Messehalle Oberwart statt.

Lebensqualität durch Regionalität

Moderator Christian Uchann, Chefredakteur der Bezirksblätter Burgenland, wies einleitend auf die Zielsetzung des Preises hin: „Wir wollen jene Unternehmen, Vereine und Initiativen vor den Vorhang holen, die maßgeblich zur Steigerung der Lebensqualität in den Regionen beitragen.“

Deep Nature Project

Eröffnet wurde der Reigen der Gewinner mit der Golser Firma Deep Nature Project, die seit 2015 streng kontrollierte und zertifizierte Bio Hanf-Produkte – und zwar in enger Zusammenarbeit auch mit Vertragsbauern aus der Region – erzeugt. Geschäftsführerin Andrea Bamacher betonte, dass es sich keineswegs um berauschende Inhaltsstoffe handelt, sondern um Produkte, die eine aktive und gesunde Lebensweise unterstützen. „Wir verarbeiten Industriehanf, der legal ist“, so Bamacher.

Deep Nature Project-Geschäftsführerin Andrea Bamacher beim Interview mit Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Uchann
  • Deep Nature Project-Geschäftsführerin Andrea Bamacher beim Interview mit Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Uchann
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

KML Petra Schumich

Über einen Regionalitätspreis durfte sich auch Petra Schumich, Chefin der Schneiderwerkstatt „KML“ – „Kleider machen Leute“ – freuen. In der in Oslip beheimateten Werkstatt sind drei Mitarbeiterinnen aus der Region beschäftigt. Schumich erzählte vom boomenden Geschäftszweig des sogenannten Upcyclings. „Dabei wird die aktuelle Mode angepasst und wieder tragbar gemacht“, so Schumich.

KML-Chefin Petra Schumich beantwortete die Fragen von Christian Uchann.
  • KML-Chefin Petra Schumich beantwortete die Fragen von Christian Uchann.
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Foxtours

Eine Auszeichnung gab es auch für die Firma „Foxtours“, die sich fast zehn Jahren als einziger Radreiseveranstalter des Burgenlandes um den sogenannten „Genussradler“ bemüht. Ausschlaggebend für die Verleihung des Regionalitätspreises war die Idee der „Paradiesroute Südburgenland“ sowie die Radpauschalreisen, die in Kooperation mit südburgenländischen Partnerbetrieben angeboten werden. Noch als „Vision“ schwebt Foxtours-Chef Martin Ochsenhofer die Idee eine „Radschaukel“, die das Pinka-, das Strem- und das Lafnitztal umfassen soll, vor. „Ich denke an eine Kombination von Rad- und Bussystem. Da braucht es natürlich Unterstützung von allen Seiten“, so Ochsenhofer.

Foxtours-Chef Martin Ochsenhofer wurde die Trophäe von Walter Horvath (Energie Burgenland) überreicht.
  • Foxtours-Chef Martin Ochsenhofer wurde die Trophäe von Walter Horvath (Energie Burgenland) überreicht.
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Doczekal Solutions

Zu den Preisträgern zählte auch „Doczekal Solutions“. Unter dem Namen „Feuerwehr-Innovativ“ wurden Ideen, Checklisten, Ausbildungen und Know-How entwickelt, um bei Suchaktionen im Burgenland rasch, effizient und mit regionalen Suchkräften Leben zu retten. „Unsere Hauptaufgabe ist die Suche von abgängigen Personen. Das sind rund zwanzig Einsätze im Jahr. Das sind gleichzeitig aber auch zwanzig Einzelschicksale, die es zu bewältigen gilt. Da ist eine gute Koordination notwendig“, erklärte Christian Doczekal.

Preisträger Christian Doczekal bekam den Preis für sein Konzept für koordinierte Personensuche. Die Trophäe wurde von Bezirksblätter-Geschäftsführer Walter Art überreicht.
  • Preisträger Christian Doczekal bekam den Preis für sein Konzept für koordinierte Personensuche. Die Trophäe wurde von Bezirksblätter-Geschäftsführer Walter Art überreicht.
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Pflegezentrum Raiding

Ausgezeichnet wurde das Pflegezentrum Raiding, in dem pflegebedürftigen Menschen ein breites Angebot vorfinden. Dieses reicht vom Pflegeheim, über ein Tageszentrum und Betreutes Wohnen plus bis hin zu einer Demenzstation. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die persönlichen Bedürfnisse der Pflegebedürftigen. „In unserer Wohnform von 60 Quadratmetern steht die Betreuung im Vordergrund, nicht die Pflege. Die Bewohner können ihr eigenes Mobiliar mitbringen und sich so den persönlichen Wohlfühlraum wie zuhause schaffen“, sagte Geschäftsführer Franz Drescher, der zwei weitere Pflegeeinrichtungen im Bezirk Oberpullendorf plant.

Preisträger Franz Drescher (re.), Geschäftsführer des Pflegezentrums Raiding
  • Preisträger Franz Drescher (re.), Geschäftsführer des Pflegezentrums Raiding
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Dorfmuseum Mönchhof

Regionalität und Tradition stehen im Fokus des „Dorfmuseums Mönchhof“, das 1990 von Christine und Josef Haubenwallner ins Leben gerufen wurde. In dem Freilichtmuseum wird ein Einblick in das Alltagsleben der Bauern und Handwerker im Heideboden in der Zeit von etwa 1890 bis in die späten 1960er Jahre gegeben. „Mein Gatte hat schon früh mit dem Sammeln begonnen und das Dorfmuseum dann 1990 gestartet. Zum Jubiläum 2020 wird es verschiedene Workshops für Erwachsene und Kinder geben. Auch eine Fotodokumentation ist geplant“, so Christine Haubenwallner.

Über eine Trophäe durfte sich Christine Haubenwallner freuen, die mit ihrem Mann Josef Haubenwallner seit 1990 das Dorfmuseum Mönchhof betreibt.
  • Über eine Trophäe durfte sich Christine Haubenwallner freuen, die mit ihrem Mann Josef Haubenwallner seit 1990 das Dorfmuseum Mönchhof betreibt.
  • Foto: Bezirksblätter Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Trophäe

Die Gewinner erhielten eine Trophäe, die von der Steinbrunner Künstlerin Puppe Denk angefertigt wurden und von den Sponsorenvertretern des Regionalitätspreises überreicht wurden: Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich, Spartenobfrau Andrea Gottweis von der Wirtschaftskammer, Walter Horvath von der Energie Burgenland sowie Bezirksblätter Burgenland-Geschäftsführer Walter Art.

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen