Regionalitätspreis 2021
Auszeichnungen für regionale Stars des Burgenlandes

Gewinner und Unterstützer des Regionalitätspreises 2021
39Bilder
  • Gewinner und Unterstützer des Regionalitätspreises 2021
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Insgesamt sechs Gewinner durften sich über den Regionalitätspreis 2021 und eine Trophäe der Künstlerin Doris Dittrich freuen. Die Verleihung fand auch heuer wieder im Rahmen der Eröffnung der Genussmesse in der Oberwarter Messehalle statt.

OBERWART. „Die RegionalMedien Burgenland wollen einmal im Jahr Betriebe, Vereine, und Gemeinden würdigen, die durch ihre Produkte, Dienstleistungen, Projekte und Initiativen maßgeblich zur Lebensqualität beitragen“, so Regionalmedien Burgenland-Chefredakteur Christian Uchann über die Zielsetzung des Regionalitätspreises.

BioBloom

Eröffnet wurde der Reigen der Gewinner von BioBloom – ein Unternehmen aus Apetlon, das zu den führenden Bio CBD- und Hanfproduzenten zählt. Geschäftsführerin Elisabeth Denk informierte bei der Preisübergabe über die wertvollen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze, die „nachweislich gegen verschiedene Belastungen des Menschen wirkt“. Das Unternehmen ist zwar regional verankert, die Produkte finden aber über die Grenzen hinaus Abnehmer. „Wir haben mittlerweile schon einige nationale und internationale Partner - einer davon aus Japan“, so BioBloom-Geschäftsführer Christoph Werdenich.

Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich gratulierte den BioBloom-Geschäftsführern Christoph Werdenich und Elisabeth Denk zum Regionalitätspreis.
  • Landwirtschaftskammer-Präsident Niki Berlakovich gratulierte den BioBloom-Geschäftsführern Christoph Werdenich und Elisabeth Denk zum Regionalitätspreis.
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Destillerie Puchas

Einen Regionalitästpreis gab es für den bekannten Hotelier Josef Puchas, der 2020 die Brennerei Lagler übernommen hatte und mit der neuen Marke „Kukmirn Destillerie Puchas“ innerhalb von nur wenigen Monaten ein beeindruckendes Sortiment von mehr als 80 verschiedenen edlen Spirituosen entwickelte.

„Die Marke ,Kukmirn‘ birgt für Qualität“

„Nach 46 Jahren im Tourismus kam ich zum Entschluss, irgendwas fehlt mir noch. Dann wurde mir der Lagler zugetragen und ich wollte daraus was machen. Dass dann aber Corona kam, damit haben wir nicht gerechnet. Praktisch sieben Monate zugesperrt, kein Weihnachts-, Faschings- oder Ostergeschäft. Aber die Marke ,Kukmirn‘ birgt für Qualität, ist leicht zu merken und wer Kukmirn einmal gehört hat, wird es nicht vergessen“, sagte Puchas.

Marcel Pucher, Josef Pucher und Patrick Goger
  • Marcel Pucher, Josef Pucher und Patrick Goger
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Lucky Town

Über den Regionalitätspreis durfte sich auch Lucky Town-Betreiber Sascha Wurglits freuen, den das Westerfeeling bereits in der Kindheit gepackt hat. Über die Anfänge der Westernstadt erzählte er:  „Wir betreiben seit über 90 Jahren in dritter Generation einen Gasthof. Mein Vater als gelernter Tischler und auch die Nähe zur USA durch unsere Verwandten haben das Lucky Town geboren. Heuer hatten wir unser 25-jähriges Jubiläum.“ Besucher kommen aus der Region, aber auch aus ganz Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn und Tschechien. „Wir hatten auch schon Gäste aus den USA, Russland oder Südafrika bei uns“, so Wurglits.

Bettina Pauschenwein gratulierte für den Wirtschaftsbund Burgenland Lucky Town-Chef Sascha Wurglits zum Regionalitätspreis.
  • Bettina Pauschenwein gratulierte für den Wirtschaftsbund Burgenland Lucky Town-Chef Sascha Wurglits zum Regionalitätspreis.
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Verein Sonnengartl

Zu den Gewinnen des Regionalitätspreises 2021 zählt auch der touristische Verein Sonnengartl im Naturpark Raab. „Wir sind ein Verein aus 13 Betrieben unterschiedlicher Art - vom Direktvermarkter bis zum Beherbergungsbetrieb. Wir bieten unseren Kunden ein breites Service“, erzählte Obfrau Claudia Fartek . Der Verein wird noch bis Dezember arbeiten, einige Betriebe dann eine Pause einlegen. „Einige werden aber durchgehend weiter offen halten“, verspricht Fartek.

Sonnengartl-Obfrau Claudia Fartek erhielt von RegionalMedien Burgenland-Geschäftsführer Walter Art die Regionalitätspreis-Trophäe.
  • Sonnengartl-Obfrau Claudia Fartek erhielt von RegionalMedien Burgenland-Geschäftsführer Walter Art die Regionalitätspreis-Trophäe.
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Fleischerei Brunner

Ausgezeichnet wurde außerdem die Fleischerei Brunner, der einzig verbliebene Fleischereibetrieb im Bezirk Jennersdorf. Die Rohstoffe werden zu 100 Prozent aus Österreich bezogen. „Unser Produkte sind qualitativ hochwertig. Kürzlich konnten wir bei der Wurst-Weltmeisterschaft in Kärnten zweimal Gold und zweimal Bronze erreichen“, sagte Juniorchef Felix Brunner.

Felix Brunner von der Fleischerei Brunner erhielt die Regionalitätspreis-Trophäe von  Wirtschaftskammer-Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl überreicht.
  • Felix Brunner von der Fleischerei Brunner erhielt die Regionalitätspreis-Trophäe von Wirtschaftskammer-Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl überreicht.
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

Gemeindezentrum Raiding

Ein kommunales Projekt mit Vorbildwirkung machte die Liste der Regionalitätspreis-Gewinner komplett. Mit einem neuen Gemeindezentrum mit mehreren Nutzungsmöglichkeiten wurde der Ortskern von Raiding neu belebt.  „Mit der OSG haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir dieses Projekt umsetzen konnten. Wir verfügen nun über eine moderne Gemeindeverwaltung, eine Gastronomie und einen Treffpunkt, der von der Bevölkerung schon gut genutzt wird“, so Bürgermeister Markus Landauer.

Einen Regionalitätspreis gab es für das Gemeindezentrum Raiding. Bgm. Markus Landauer (mi.) und OSG-Obmann Alfred Koller (li.) freuten sich über die Trophäe.
  • Einen Regionalitätspreis gab es für das Gemeindezentrum Raiding. Bgm. Markus Landauer (mi.) und OSG-Obmann Alfred Koller (li.) freuten sich über die Trophäe.
  • Foto: RegionalMedien Burgenland
  • hochgeladen von Christian Uchann

OSG-Obmann Alfred Kollar, lobte den Mut der Gemeinde, dieses Projekt umzusetzen. „Für uns ist es ein hervorragendes Beispiel, wie Ortskernbelebung funktioniert. Die Ortskerngestaltung ist für die OSG auch ein großes Anliegen.“
Die Gewinner des Regionalitätspreises durften sich über eine Trophäe der Künstlerin Doris Dittrich sowie jeweils über eine Reportage in allen Ausgaben der Bezirksblätter Burgenland freuen.

„BioBloom CBD-Öle sind sogar in Japan erhältlich"
Brennerei „Kukmirn" gewinnt einen von sechs Regionalitätspreisen (+ Video)
Lucky Town - Wilder Westen in Großpetersdorf
Urlaub bei Freunden mitten im Naturpark Raab
Weltmeisterliche Wurst aus Minihof-Liebau
Das Gemeindezentrum im Herzen von Raiding

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen