Grasskiweltcup in Rettenbach
Jacqueline Gerlach siegt beim Riesentorlauf

Siegerinnenfoto im Riesentorlauf: Sarka Abrahamova, Jacqueline Gerlach, Antonella Manzoni
82Bilder
  • Siegerinnenfoto im Riesentorlauf: Sarka Abrahamova, Jacqueline Gerlach, Antonella Manzoni
  • hochgeladen von Michael Strini

RETTENBACH. Der Auftakt zum Grasski-Weltcup 2019 findet erneut in Rettenbach statt. Am Samstag gab es den Riesentorlauf, am Sonntag folgt der Super und die Superkombination.
Bei den Herren siegte der Tscheche Martin Bartak (1:02.45) vor Stefan Portmann aus der Schweiz (+0.66) und Edoardo Frau aus Italien (+1.00). Als bester Österreicher kam Lokalmatador Philipp Gschwandtner als Fünfter ins Ziel (+1.45). Hannes Angerer belegte Platz 6, Sascha Posch wurde Neunter, Michael Krückel fuhr auf Rang 12. Roland Schlögl schied im 2. Durchgang aus, Sebastian Posch bereits im ersten. Pech hatte Halbzeitführender Lorenzo Gritti, der im 2. Durchgang wenige Meter vorm Ziel ausfiel.

Sieg für Gerlach

Nur wenige Tage nach dem tragischen Tod ihrer gerade 25-jährigen Schwester Nicole, die ebenfalls Grasskifahrerin war, holte Jacqueline Gerlach einen sehr emotionalen Sieg (1:06.93). "Ich bin für Nici gefahren, ihr widme ich diesen Erfolg", so die sympathische Siegerin.
Hinter der Salzburgerin belegte die Tschechin Sarka Abrahamova (+0.41) Platz 2. Dritte wurde die Italienerin Antonella Manzoni (+1.03). Die zweite Österreicherin am Start, Ingrid Hirschhofer, schied im 1. Durchgang aus.

Bericht Super G und Superkombination

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen