26.12.2017, 15:44 Uhr

Adventkranz brannte in Pinkafeld

Dieser Adventkranz verursachte einen Feuerwehreinsatz. (Foto: Stadtfeuerwehr Pinkafeld)

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte zu einem Einsatz ins evang. Altenwohnheim aus.

PINKAFELD. Am Nachmittag des 25.12.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld durch die automatische Brandmeldeanlage zu einem Brandalarm ins evangelische Altenwohnheim alarmiert.
Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug) und zwölf Mann zum Brandalarm aus. Da es sich „nur“ um einen Brandalarm handelte, verblieb die restliche Mannschaft im Feuerwehrhaus in Bereitschaft.


Adventkranz brannte

Am Altenwohnheim angekommen wurde der Einsatzleiter der Stadtfeuerwehr Pinkafeld bereits vom Pflegepersonal empfangen. In einer Teeküche im ersten Obergeschoss war ein Adventkranz in Brand geraten. Bemerkt wurde der Brand erst durch die Brandmeldeanlage.
Das gut geschulte Pflegepersonal reagierte vorbildlich und brachte den den Brand mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle. Der abgebrannte Adventkranz wurde von der Feuerwehr ins Freie gestellt.
Da noch Rauch unter der Decke hing, wurden die Fenster geöffnet und ein Druckbelüfter in Stellung gebracht. Nur durch das rasche und richtige reagieren des Pflegepersonals konnte eine extrem gefährliche Situation und größerer Schaden verhindert werden.
Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.