Pflegepersonal

Beiträge zum Thema Pflegepersonal

Der Großteil der Pflegeheime im Bezirk ist willig den Bonus von 500,- Euro (steuerfrei) an die Mitarbeiter auszuzahlen.

Zahlung
500,- Euro Bonus für Pflegekräfte

BEZIRK SCHWAZ (fh). Die Tiroler Landesregierung hat eine einmalige Bonuszahlung von bis zu 500 Euro für den Corona-Einsatz jener Menschen, die in den Gesundheits- und Pflegeberufen tätig sind, beschlossen. Die Zahlung soll die Wertschätzung und die Dankbarkeit zum Ausdruck bringen. „Das ist eine Wertschätzung des Landes für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Krankenhäuser, der Wohn- und Pflegeheime sowie Einrichtungen der mobilen Dienste im Pflegebereich, die sich heuer...

  • Tirol
  • Florian Haun
Beim AMS Judenburg werden neue Services angeboten.

Murau/Murtal
Licht und Schatten am Arbeitsmarkt

In der Region gab es Steigerungen gegenüber dem Vorjahr, aber leichte Rückgänge gegenüber den Vormonaten. MURAU/MURTAL. Aufgrund der Corona-Krise liegen die Arbeitslosenzahlen in der Region - wie erwartet - weiterhin über denen des Vorjahres. Ende Juli waren im Murtal exakt 2.398 Personen als arbeitslos gemeldet, rund 30 Prozent mehr als im Juli 2019. Im Vergleich zum Vormonat waren das aber um fast 200 Personen weniger. Betroffen waren alle Zielgruppen, vor allem aber aus den Bereichen...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Das Land Tirol hat einen einmaligen 500-Euro-Bonus für Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, die während der Pandemie im Einsatz waren, beschlossen. Wer ihn bekommt, ist auch im Bezirk Kufstein noch nicht ganz geklärt.
  4

Pflege
Bonus-Frage im Bezirk Kufstein nicht gänzlich beantwortet

Das Land Tirol stellt 7,5 Millionen Euro für einen einmaligen 500-Euro-Pflegebonus zur Verfügung. Das Geld soll neben Pflegepersonal auch an Funktionspersonal im "Corona-Einsatz" gehen. Die Gemeinden im Bezirk Kufstein sind zwar grundsätzlich dafür, dass der 500-Euro-Pflegebonus ausbezahlt wird – wer aber genau davon profitiert, ist nicht überall geklärt.  BEZIRK KUFSTEIN (bfl). Wertschätzung und Dankbarkeit, das soll die von der Tiroler Landesregierung beschlossene, einmalige Bonuszahlung...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Pflegehaus der Barmherzigen Schwestern sucht Personal.

Barmherzige Schwestern Wien
Stellenausschreibung im Pflegehaus

Corona hat es gezeigt: Pflegekräfte sind das Um und Auf – nicht nur in Krisenzeiten. Daher stellt das Haus St. Katharina der Barmherzigen Schwestern mehr Personal ein. MARIAHILF. Gerade die vergangenen Monate haben der Gesellschaft gezeigt, wie wichtig Menschen in Pflegeberufen sind. Große Danktiraden sind viral gegangen und somit um die ganze Welt gewandert. Doch der größte Dank ist, genügend Pflegepersonal in den dafür vorgesehenen Einrichtungen zu haben, um geregelte und...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
„Die Spitalsmitarbeiter sind die Helden unseres Alltags und haben sich eine Prämie mehr als verdient“, sagt ÖVP-Chef Christian Sagartz.

Forderung der ÖVP Burgenland
500-Euro-Prämie für Spitalsmitarbeiter

Nachdem sich die Sozialwirtschaft auf eine 500-Euro-Prämie für Arbeitskräfte im Corona-Einsatz geeinigt hat, fordert die Volkspartei solch eine Prämie auch für alle Spitalsmitarbeiter im Burgenland. BURGENLAND. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den burgenländischen Spitälern leisten in der Corona-Krise einen ganz wesentlichen Beitrag, um das Gesundheitssystem aufrecht zu erhalten. Als Anerkennung für die ausgezeichnete Arbeit fordern wir, dass das Land Burgenland Ärztinnen und Ärzten,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
von links: Martin König (SoNE), Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und Gerhard Straßer (AMS OÖ) informierten am 30. Juni 2020 über ihre gemeinsame landesweite Offensive für die Pflege.

Gesundheits- und Sozialberufe
AMS und Sozialressort starten landesweite Offensive für die Pflege

Im Mai 2020 kamen 412 Arbeitslose auf 993 offene Stellen in Gesundheits- und Sozialberufen in Oberösterreich. Das ist gegenteilig zur allgemeinen Entwicklung, dass derzeit mehr Arbeitslose als offene Stellen beim Arbeitsmarktservice (AMS) gemeldet sind. Das AMS Oberösterreich und das Sozialressort des Landes starten jetzt eine landesweite Offensive für Gesundheits- und Sozialberufe. OÖ. Derzeit sind etwa 86.000 Menschen in Oberösterreich pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2040 wird sich die Zahl...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Covid-19: Schutz- und Vorbeugemaßnahmen sollen weiterhin eingehalten werden.

Covid-19
Keine Entspannung bei Viruserkrankungen

INNSBRUCK. In der Tiroler Landeshauptstadt steht aktuell ein Seniorenheim besonders im Mittelpunkt der Covid-19-Einsatzkoordination. Derzeit gibt es in Innsbruck acht erkrankte Personen. SeniorenheimDie Erkrankungen betrifft den Pflegebereich, Verwandtschaft sowie auch Patienten. Covid-19 Einsatzkoordinator Johannes Anzengruber setzt mit dem Team vor allem auf Testungen im größtmöglichen Umfeld. "Die Seniorenheimleitung zeigt sich umfassend kooperativ und ist sich über die Wichtigkeit der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Land OÖ hat zwischen April und Juni flächendeckend Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen getestet. Derzeit sind weder Bewohner noch Mitarbeiter am Corona-Virus erkrankt (Symbolbild).

Land OÖ
Flächendeckende Testung aller Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen

Das Land OÖ hat mehr als 12.300 Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen auf das Corona-Virus getestet. Elf Ergebnisse waren positiv. Davon waren fünf Personen in der Pflege der Bewohner tätig. OÖ. Alten- und Pflegeheime sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ein sensibler Bereich. Bei älteren Menschen und Personen mit Vorerkrankungen ist das Risiko höher, eine Covid-19-Infektion nicht zu überleben. Zum Schutz der Bewohner hat das Land Oberösterreich daher alle etwa 12.300 Mitarbeiter der...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Im Einsatz: Caroline Neuray arbeitet an einer Intensivstation mit Coronapatienten in London.
  2

Grazer Ärztin auf Corona-Intensivstation in London: „Mangel an Pflegepersonal ist verheerend“

Die gebürtige Grazerin und Neurologin Caroline Neuray arbeitet derzeit am University College Hospital London (UCHL) und betreut in 13 Stunden-Schichten Coronapatienten. Großbritannien zählt zu jenen Ländern, die in Europa am stärksten von der Coronakrise betroffen sind: Über 267.000 Infizierte und über 37.000 Tote zählt man seit Mitte März auf der Insel. Mitten in der Pandemie unterstützt Caroline Neuray auf der Intensivstation das Land bei der Bewältigung dieser Herausforderung. Für die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
NRin Liesi Pfurtscheller: „Ein riesengroßes Dankeschön an alle Pflegekräfte und pflegenden Angehörigen“
  2

Internationaler Tag der Pflege
NRin Pfurtscheller dankt allen Pflegekräften und pflegenden Angehörigen

BEZIRK LANDECK. „In Zeiten der Corona-Pandemie gewinnt die Pflege noch mehr an Bedeutung. Wird den Menschen doch immer bewusster, welch großen Beitrag Pflegekräfte, aber vor allem auch pflegende Angehörige an unserer Gesellschaft leisten“, so die Oberländer Abgeordnete Liesi Pfurtscheller anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai. 80 Prozent werden zu Hause gepflegt „Mir war schon immer bewusst, wie wichtig ein funktionierendes Gesundheitssystem ist. Aber gerade in diesen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Spendenübergabe vor dem Seniorenwohnhaus Oberndorf: Manfred Seeleitner, Fritz Kralik, Sabine Prügger (Leiterin Seniorenwohnhäuser), Andreas Umlauf (Stv. Geschäftsführer Schilder) Systeme, Georg Djundja.

Corona-Schutz
Spende an Seniorenwohnhäuser Oberndorf und Bürmoos

Firma Schilder Systeme spendet 100 Gesichtsvisiere an Seniorenwohnhäuser Oberndorf und Bürmoos. OBERNDORF/BÜRMOOS. Die Flachgauer Gemeinden Oberndorf und Bürmoos führen ihre beiden Seniorenwohnhäuser mit 90 bzw. 87 Betten in einer Verwaltungsgemeinschaft. Als Unterstützung für die laufenden Schutzmaßnahmen spendete kürzlich die Bürmooser Firma Schilder Systeme je 50 Gesichtsvisiere an die beiden Seniorenwohnhäuser. Bürgermeister sagen "Danke" „Alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Senden auch Sie Ihren Leserbrief per E-Mail an die Redaktion der WOCHE Lavanttal.

Leserbrief
Den Blick auf die Schwächsten nicht verlieren

Vor Kurzem erhielten wir einen sehr berührenden Leserbrief bezüglich der älteren Generation zu Corona-Zeiten. Den Blick auf die Schwächsten nicht verlierenDie derzeitige Corona-Krise verlangt allen Teilen der Bevölkerung viel ab. Täglich hören, lesen und spüren wir, wie sehr unser aller Alltag eingeschränkt und erschwert wird. Ich möchte den Fokus einmal ganz besonders auf jene in unsere Gesellschaft richten, die kein Sprachrohr haben, die man nicht für Medienberichte interviewen kann, die...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Erwin Schleindl

Grünen-Sprecher Erwin Schleindl:
"Höhere Löhne im Sozialbereich mehr denn je notwendig!“

Grünen-Bezirkssprecher Erwin Schleindl fordert, dass die  Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich weiter reduziert wird. Das würde die Attraktivität der Jobs massiv erhöhen. BEZIRK BRAUNAU. Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter haben sich in ihren Verhandlungen zum Kollektivvertrag (KV) für die Sozialwirtschaft auf ein Drei-Jahres-Paket geeinigt:  Im Jahr 2020 gibt es für die rund 125.000 Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich ein Gehaltsplus von 2,7 Prozent. 2021...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Seit Wochen fehlt es ÄrztInnen und Pflegepersonal an Schutzausrüstung. Teilweise ist mangelhafte Schutzausräustung in Umlauf. Es könne nicht sien, dass die Beschäftigten im Gesundheitsbereich seit Wochen teilweise ungeschützt PatientInnen behandeln müssen, so Philip Wohlgemuth.

Coronavirus
Wohlgemuth: Es fehlt immer noch an passender Schutzausrüstung

TIROL. Seit Wochen fehlt es ÄrztInnen und Pflegepersonal an Schutzausrüstung. Teilweise ist mangelhafte Schutzausräustung in Umlauf. Es könne nicht sien, dass die Beschäftigten im Gesundheitsbereich seit Wochen teilweise ungeschützt PatientInnen behandeln müssen, so Philip Wohlgemuth. Fehlende oder mangelhafte SchutzausrüstungSeit Wochen fehlt es an Schutzkleidung. Auch mangelhafte Schutzkleidung wurde zur Verfügung gestellt. Zu den ohnehin harten Arbeitsbedingungen käme mit der oftmals...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
  2

Oster-Charity
Als Dank für besonderen Einsatz Schoko-Osterhasen verteilt

BRAUNAU. Eine tolle Aktion haben sich Roland Strahberger von CityTaxi Braunau/Altheim und Heidemarie Maislinger vom Handelshaus C&C Wedl in Ried überlegt. „Wir haben insgesamt über 700 Schoko-Osterhasen an das Pflegepersonal des Krankenhauses Braunau überreicht“, berichtet Heidemarie Maislinger aus Polling. „Als Dank an die Belegschaft, dass sie so tapfer die Stellung halten“, erklärt Roland Strahberger auf Facebook.

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Stadträtin Anja Hagenauer fordert angesichts des Expertenpapiers der Bundesregierung einmal mehr Tests für das Pflege- und Gesundheitspersonal

Expertenpapier
Hagenauer pocht auf verpflichtende Tests für Pflegepersonal

Sozialstadträtin Anja Hagenauer nimmt das Expertenpapier der Bundesregierung einmal mehr zum Anlass, verpflichtende Testungen von Pflege- und Gesundheitspersonal zu fordern. SALZBURG. Besonders gefährdet sind natürlich Pflegeeinrichtungen. Wenn das Corononavirus einmal in einem Seniorenwohnhaus ist, besteht höchste Gefahr. Darum ist das Motto der Seniorenwohnhäuser der Stadt: Jeder coronafreie Tag in unseren Häusern ist ein sehr guter Tag. Angst vor einer Infektion „Wir machen alles...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
  3

Betriebliche Gesundheit
Die Pflege muss gesund bleiben

Die Arbeit in der Pflege ist erfüllend, aber anstrengend. Das Hilfswerk Salzburg tut viel dafür, dass die Mitarbeiter gesund bleiben. SALZBURG (kle). Mit Obst und Tees am Arbeitsplatz, Kursen für Bewegung und psychotherapeutischer Unterstützung schaut das Hilfswerk Salzburg auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Körperlich gefordert "Unsere Mitarbeiter sind körperlich und psychisch gefordert", weiß Manfred Feichtenschlager vom Hilfswerk. Deshalb können die Mitarbeiter auf betriebliche...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
FPÖ-Landesparteisekretär Christian Ries fordert eine bessere Bezahlung für das heimische Pflegepersonal.

Christian Ries (FPÖ)
„Jetzt muss ein rasches Umdenken her“

FPÖ-Landesparteisekretär Christian Ries fordert nach der drohenden Verschärfung der Grenzübertrittsbestimmungen für ungarische Pendler ein rasches Umdenken. BURGENLAND. „Jetzt wird schonungslos offenbar, wie abhängig wir uns von unseren Nachbarn gemacht haben. Jetzt muss nicht nur schleunigst ein Umdenken stattfinden, sondern danach muss auch entsprechend gehandelt werden“, meint Ries. Abhängigkeit „zurückdrängen“So müsse unter anderem die Abhängigkeit des burgenländischen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Zuletzt gab es eine Entspannung für ungarische Berufspendler und Lkw-Lenker an den Grenzübergängen.

LH Hans Peter Doskozil
„Wir brauchen das Personal aus Ungarn“

Müssen die Berufspendler in Quarantäne? Diese Frage beschäftigte in den vergangenen Tagen die heimische Politik. BURGENLAND. Am vergangenen Freitag überschlugen sich die Ereignisse. Für Aufregung sorgte vor allem ein Beschluss des Nationalen Zentrums für Volksgesundheit in Ungarn. 14-tägige QuarantäneDieser Beschluss sieht unter anderem vor, dass sich auch ungarische Staatsbürger, bei denen kein Covid-19-Verdacht besteht, in 14-tägige Quarantäne begeben müssen. Eine Bestimmung, die auch...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Künftig soll jeder Patient, welcher vom Krankenhaus in eine Senioreneinrichtung rücküberstellt wird, vorher einem Covid-Test unterzogen werden muss.

Schutz
Covid-Tests vor Überstellung in Seniorenwohnhaus

Nach einer Videokonferenz mit Vertretern der Seniorenheimträger der Stadt Salzburg sowie Vertretern der Mobilen Dienste (Hauskrankenpflege und Haushaltshilfe) fordert Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer klare Richtlinien und weitere Unterstützung im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. SALZBURG. Oberstes Ziel bleibt für alle der Schutz der Bewohner und des Betreuungspersonals vor Ort. „Ich denke, es braucht klare Vorgaben wie in Oberösterreich. Also keine Übernahme von Patienten aus...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Klubobfrau der Liste Fritz, Andrea Haselwanter-Schneider, kämpft für das Pflegepersonal.

Beispiel des Handels folgen
Corona-Krise: Dankbarkeit für Pflegepersonen durch Bonuszahlung unterstreichen!

BEZIRK SCHWAZ (red). „Bei weitem nicht alle Berufsgruppen können in der Corona-Krise zu Hause bleiben und ihre Arbeit im „Home-Office“ erledigen. Die Versorgung der Tiroler Bevölkerung mit den wichtigsten Gütern des täglichen Gebrauchs muss in Krisenzeiten funktionieren und der gesundheitlichen Versorgung der Menschen kommt in diesen Tagen eine Schlüsselrolle zu. Viele Handelsunternehmen sind in den vergangenen Tagen mit gutem Beispiel vorangegangen und haben Bonuszahlungen für ihre unter...

  • Tirol
  • Florian Haun
Die Firma Giesswein in Brixlegg schenkte Ärzten, Pflegepersonal und Therapeuten hundert Paar Merino Schuhe.
  2

Team Österreich
Giesswein Brixlegg schenkte Ärzten und Pflegepersonal Schuhe

Die Firma Giesswein in Brixlegg beschenkte Ärzte, Pfleger und Therapeuten mit Merino Schuhen und wollte so ein Zeichen im Kampf gegen das Coronavirus setzen. BRIXLEGG (red). In diesen ungewissen Zeiten ist vor allem eines wichtig: zusammenzuhalten und füreinander da zu sein. Als Österreichisches Unternehmen möchte auch Giesswein einen Beitrag leisten und diejenigen unterstützen, die täglich mit vollem Einsatz gegen COVID-19 kämpfen. Über Facebook und Instagram wurde der Aufruf gestartet:...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Das Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern Zams ist von Covid-19-Infektionen betroffen.
  2

Covid-19
Coronavirus-Fälle im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern Zams

ZAMS. Das Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern Zams ist von der Covid-19-Situation betroffen: 39 von 58 Bewohnerinnen wurden positiv getestet. Ordensfrauen und Pflegepersonal werden auf einer separaten Quarantänestation im Mutterhaus isoliert. Außenkontakte unterbunden Schon am 15. März wurde das Zammer Ordenshaus komplett nach außen hin gesperrt, sämtliche Außenkontakte unterbunden. Dieser Schritt diente dem Schutz der Bewohnerinnen. Ein Teil der Ordensschwestern zählt aufgrund seiner...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Transport vom Krankenhaus Hallein nach St. Veit. 13 Patienten wurden von sieben Rettungswägen und sechs Arbeitersamariterbund-Wägen transportiert.
  2

Coronavirus in Salzburg
13 Patienten aus Hallein in das Krankenhaus St. Veit verlegt

Update 23. März 12.15 Uhr: Im Krankenhaus Hallein gestern fünf Personen (vier Pfleger und ein Mitarbeiter aus der Administration) positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, werden heute 13 Patienten in das Krankenhaus nach St. Veit verlegt. ––––––––––––––––––––––– 22. März: Mitarbeiter des Pflegepersonals im Krankenhaus Hallein wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Aus diesem Grund werden alle Abteilungen bis auf die Geburtshilfe unter Quarantäne gestellt. Das...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.