Zweitwärmster Juni der Messgeschichte – Rückblick Juni 2017

Der Juni 2017 geht als zweitwärmster Juni seit Messbeginn in die Geschichte ein. Wärmer war nur der Juni 2003 im Bezirk mit einem Mittel von 20,1 Grad! Auch Niederschlagstechnisch ist er mit nur 15 bis 50% stellenweise einer der trocknesten Juni Monate seit Beginn der Aufzeichnungen! Die Sonne schien ebenfalls länger als normal mit 307 Stunden gab es im Bezirk um 40 bis 60% mehr Sonnenschein!

Wetterrückblick Juni 2017

Durchschnittliche Temperatur: 19,4°C (um 4,1°C zu warm)
max. Temperatur: 31,0 °C (am 22. des Monats)
min. Temperatur: 6,1°C (am 08. des Monats)

Niederschlag: 44,8 mm (um 52,1 mm zu wenig = 46% des 60 Jährigen Mittel)
max. Niederschlag / 24h : 10,6 mm (02. des Monats)

Sommertage (max >25°C): 18
Tropentage (max >30°C): 2
Gewittertage: 5
Graupeltage (<0,5cm): 1

Sonnenstunden: 307 Stunden hat die Sonne im Juni 2017 geschienen! Das sind um 109 Stunden zu viel. Die Prozentuelle Zahl beträgt somit 155% des 60 jährigen Durchschnitt!

Bericht: (c) Strudengauwetter
Daten: (c) Strudengauwetter (Wetterstation Pabneukirchen)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen