Klima

Beiträge zum Thema Klima

Lokales
"Fridays for Future Südburgenland" sorgte für ein Schildermeer für den Klimaschutz im Oberwarter Stadtpark.
26 Bilder

Oberwart
Fridays for Future Südburgenland - Schildermeer für Klimaschutz

Die Bewegung "Fridays for Future Südburgenland" organisierte ein Schildermeer für den Klimaschutz am Hauptplatz Oberwart. OBERWART. "Fridays for Future Südburgenland" organisierte im Rahmen einer österreichweiten Klimastreik-Aktion auch in Oberwart sowie in Oberschützen ein "Schildermeer". "Wir agieren überparteilich und wollen österreichweit ein Zeichen setzen. Diese Woche wurden im Parlament die Budgetverhandlungen geführt. Wir haben gemeinsam versucht zu intervenieren, dass finanzielle...

  • 30.05.20
  •  1
Lokales
2 Bilder

Erhöhte Solaranlagenförderung in Fulpmes
Klimabündnisgemeinde Fulpmes fördert Sonnenenergie

Im Zuge der Sitzung am 26.05.2020 hat sich der Gemeinderat der Marktgemeinde Fulpmes dafür ausgesprochen, die bestehende Solaranlagenförderung von derzeit € 330 auf € 500 zu erhöhen. Damit möchte die Klimabündnisgemeinde weitere Akzente im Klimaschutz setzen und den Ausbau von Sonnenergie weiter voranzutreiben in Fulpmes.  E-Bike-Förderung sehr erfolgreich Seit nun genau zehn Jahren fördert Fulpmes FulpmerInnen beim Kauf eines Elektrofahrrads bei einem der drei örtlichen Radfachhändler. Mit...

  • 29.05.20
Lokales
Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP) mit den Mitarbeitern des Gartenamts bei der Pflanzung der neuen Apfelbäume.

Nachhaltig
Heimische Apfelbäume zieren den Donnenberg-Park

Seit wenigen Tagen verschönern neu gepflanzte Apfelbäume den Hans-Donnenberg-Park im Nonntal, unmittelbar neben dem dortigen Seniorenwohnhaus. SALZBURG. Die sieben Bäume, verteilt auf einer Fläche von 800 Quadratmetern, dienen nicht nur der ökologischen Aufwertung, sondern auch der Herstellung einer naturnahen Parklandschaft. Ökologische Aufwertung „Die Maßnahmen im Donnenberg-Park sind eine enorme ökologische Aufwertung des Parks und ein weiterer Schritt hin zur Klimawandelanpassung...

  • 26.05.20
  •  1
Lokales
Bürgermeister Anton Kasser freut sich über weitere 39 e-Autos in Amstetten.

Klimafreundlich unterwegs
Anzahl der E-Autos in Amstetten steigt

AMSTETTEN. "Mit 39 neu zugelassenen e-Autos im Bezirk leisten wir einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz", freut sich Bürgermeister Anton Kasser. Doch nicht nur Amstettner finden ihren Weg zu den umweltbewussteren Autos, sondern ganz Niederösterreich.  Analyse vom Verkehrsclub Eine Analyse des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt: Der Anteil der neu zugelassenen Elektroautos in Niederösterreich hat einen neuen Rekordwert erreicht: 637 - in den...

  • 25.05.20
Lokales

Südwind-Workshops zu politischer Partizipation
Jugendlicher Einsatz für Klima und Menschenrechte

Ob in den Medien oder am Stammtisch: Oft wird von der politikverdrossenen Jugend gesprochen. Dass das eine einseitige Sichtweise ist, zeigen nicht nur die Klimaproteste der Fridays For Future-Bewegung. In Workshops des Vereins Südwind wird das Interesse und Engagement der Jugendlichen für wichtige gesellschaftliche Themen deutlich. Samar und Thupten sind SchülerInnen aus Linz. Gemeinsam mit zehn weiteren Jugendlichen haben die beiden vor kurzem am Online-Workshop „Meine Revolution 1989“ des...

  • 25.05.20
Politik
Von Litschau nach Loimanns

Unser Klima geht uns alle an - Mein Brief an unseren Bundeskanzler
Steuermillionen (etwa für die AUA) nur bei mehr Klimaschutz

Sehr geehrter Herr Kurz, seit ich denken kann, stört es mich, wie die Menschheit mit unserer Erde umgeht. Die Schäden durch Industrialisierung, etc. sind nicht wieder gut zu machen, aber wir sollten aus unseren Fehlern lernen, umdenken und unser tägliches Handeln ändern. Seit bald 3 Jahren lebe ich nun im Waldviertel. Mein Vater stammt von hier und ich liebe diese Region Österreichs. Ich versuchte lange, alle Wege (auch zur Arbeit) öffentlich zurück zu legen, aber es wurde...

  • 18.05.20
Lokales
Florian Kainz, KLAR-Manager Otmar Schlager, Ludwig Bauer, Jakob Bauer.

Schattenspender in kinderschuhen
20 Sträucher für Teichuferbeschattung

Der Hitze trotzen: KLARe Zukunft Thayaland bepflanzte Ufer von zwei Teichen bei Kautzen. KAUTZEN. Es war noch nie so heiß und trocken wie in den vergangenen Sommern, Tendenz steigend. Die KLARe Zukunft Thayaland setzt sich für positive Bewusstseinsbildung ein und sorgt für kühle Köpfe. Beschattung und Kühlung wird in den kommenden Jahren ein „heißes“ Thema sein, um sich an den Klimawandel anzupassen. Deshalb wurden die Ufer des Engelbrechtser und des Gebhartser Teiches (Nähe Kautzen)...

  • 12.05.20
Politik
4 Bilder

Jakob, ein junger Klimaschützer

KOTTINGBRUNN. Der 17-jährige Kottingbrunner Jakob Klabischnig, aktuell Schüler der HLUW Yspertal, hat im Februar am Klimajugendrat im österreichischen Parlament teilgenommen. Uns erzählt er im Interview, wie es war. BEZIRKSBLÄTTER: Wie kommt man zu der Ehre, in den Klimajugendrat entsandt zu werden? JAKOB KLABISCHNIG: Ich wurde durch unsere Schülervertretung auf diese Einrichtung aufmerksam. Ich musste ein Anmeldeformular ausfüllen, mit Motivationssätzen. Was interessiert dich an der...

  • 11.05.20
Politik
2 Bilder

Gablitz auf der Suche nach neuen Naturdenkmälern

„Wie viele von uns, schätze auch ich - als frisch gewählter geschäftsführender Gemeinderat für Natur- und Klimaschutz, das vielfältige Pflanzenreichtum, das wir in und um Gablitz durch den Wienerwald genießen dürfen. Diese Vielfalt sollten wir jedoch nicht als selbstverständlich ansehen, denn von der Klimakrise bis hin zu veränderten Landnutzungen und verschiedensten Eingriffen gibt es zahlreiche Bedrohungen. Daher ist es mir ein großes Anliegen, dass wir gemeinsam Schritte setzen, damit auch...

  • 10.05.20
Leute
Autor Benedikt Narodoslawsky mit Greta Thunberg.

Buch
Die Geschichte über eine Klimabewegung

Der Paldauer Autor und Journalist Benedikt Narodoslawsky präsentiert sein neues Werk "Inside Fridays for Future".  REGION. 2010 ließ Benedikt Naradoslawsky aus dem südoststeirischen Paldau, seines Zeichens Journalist und Buchautor, mit dem Buch "Blausprech: Wie die FPÖ ihre Wähler fängt" aufhorchen. In seinem neuen 240-seitigen Werk, das kürzlich im Falter-Verlag erschienen ist, widmet er sich einem hochaktuellen Thema bzw. einer vielzitierten Bewegung. "Inside Fridays for Future. Die...

  • 06.05.20
  •  1
Lokales
Screenshot aus dem Gewinner-Video "Filmidylle vs. Realität" der HLW-Schülerinnen Elisabeth Oettl und Jasmin Wallner

HLW News 20200506
HLW-SCHÜLERINNEN HELFEN BEI KLIMARETTUNG

BRAUNAU/LINZ. Bei dem interaktiven Wettbewerb „Wir sind Zeitung 5 - Retten wir unser Klima – Was wir für unser Klima tun (müssen)“ konnten die Schülerinnen Christina Oettl und Jasmin Wallner aus der 2CHL mit ihrem Beitrag „Filmidylle vs. Realität“ in der Kategorie „Bild und bewegte Bilder“ die Jury überzeugen. Der Kurzfilm wurde im Rahmen eines Klima-Projektes im Deutsch-Unterricht bei Mag. Johanna Mallinger und Dr. Bettina Seidl erarbeitet. Dabei bekamen sie unterschiedliche Möglichkeiten der...

  • 06.05.20
Lokales
5 Bilder

Waidhofen/Ybbstal
Ybbstaler streiken online für das Klima

WAIDHOFEN. Auch Waidhofner nahmen am 5. globalen Klima-streik teil – aufgrund der durch das Coronavirus eingeschränkten Versammlungsfreiheit als #NetzstreikFürsKlima im Internet. Klimakrise im Blick Waidhofner Klimaprotest-Organisator Raphael Kößl: „Die Rekordarbeitslosigkeit infolge der Coronakrise kann nur durch staatliche Investitionsprojekte wieder gesenkt werden. Dabei muss die Regierung auch die Klimakrise fest im Blick haben, denn sie bedroht eine friedliche Zukunft viel stärker als...

  • 04.05.20
Gedanken
Die Foto-Collage zeigt die Streikenden, die zu Hause ein Statement setzten.

Fünf vor Zwölf
Jugend streikte für das Klima, von zu Hause

Viele folgten der Aufforderung des Streikes im Namen des Klimas.  SALZBURG. Was tun, wenn man dem Aufruf der ÖH Universität und dem Klimavolksbegehren zum Klimastreik folgen möchte, man aber wegen der aktuellen Corona-Situation nicht das Haus verlassen darf? Zahlreiche Salzburger streikten trotzdem und zwar nicht auf der öffentlichen Straße, sondern von zu Hause aus. Mit selbstgebastelten Transparenten und Schilder, die sie an Wohnhäuser, Balkone und Gartenmauern aufhängten. "Wir haben heute...

  • 29.04.20
Lokales
Klimastation auf der Feichtaualm

Online-Klimastationen
Klimabeobachtung im Nationalpark Kalkalpen

Im Jahr 2019 entsprach nur der April als einziger Monat dem langjährigen Mittelwert. Alle anderen Monate waren wärmer. BEZIRKE KIRCHDORF, STEYR-LAND. Im und um den Nationalpark Kalkalpen befinden sich fünf Nationalpark Online-Klimastationen, die in Kooperation mit dem Oberösterreichischen Lawinenwarndienst seit der Gründung des Nationalparks betrieben werden. Die Stationen befinden sich auf der Feichtaualm, der Ebenforstalm, der Kogleralm, der Spitzenbergeralm (Hengstpaß) und am...

  • 29.04.20
Lokales
LLA Weitau: Schulische "Player" des Regionalitätsgedankens.

Unsere Erde Tirol
"Regionales" hat an der LLA Weitau Vorrang

Landwirtschaftsschule steuert durch die Coronakrise; Regionalität wird immer groß geschrieben. ST. JOHANN (niko). In Tirol konzentriert sich der Obst- und Gemüseanbau vor allem auf die Inntalfurche. Kleinere Anbauten gibt es verstreut, so etwa beim Biobauern Baldauf in Kirchdorf (siehe eigener Bericht bzw. Link unten) oder auch an der Landwirtschaftlichen Lehranstalt (LLA) Weitau in St. Johann. Diverse Obst- und Gemüsesorten werden angebaut und zu regionalen Produkten veredelt – für den...

  • 15.04.20
Lokales
Geophypten in feuchten Wäldern bieten beispielsweise wichtige Nahrung für Hummeln.
3 Bilder

Unsere Erde
Die Natur spielt jetzt verrückt

Der Biologe Bernd Wieser sieht aktuell viele Risiken, aber auch Chancen für die Natur. REGION. "Das Wetter spielt verrückt. Heuer konnten wir Klimaphänomene beobachten, wie es sie schon lange nicht mehr gegeben hat. Auf einen extrem warmen Februar folgte ein eiskalter März", so der Biologe Bernd Wieser aus Feldbach. Er sieht hier große Auswirkungen und Herausforderungen für die Tier- und Pflanzenwelt. Wieser macht darauf aufmerksam, dass die Kältewelle im März sehr viele Blüten zerstört hat...

  • 15.04.20
  •  1
Lokales
HNO-Ärztin Elisabeth Pointner in ihrer Praxis in Hallein.

HNO-Ärztin Hallein
"Unbehandelt kann Heuschnupfen zu Asthma führen"

HNO-Ärztin Elisabeth Pointner spricht im Interview über Allergien in der Frühlingszeit und welche Maßnahmen dagegen helfen können. BEZIRKSBLÄTTER: Frau Doktor Pointner, warum sind Allergien gerade im Frühling ein Thema? POINTNER: Grundsätzlich sind Allergien das ganze Jahr ein Thema. Im Frühling und Sommer beschäftigen uns hauptsächlich die saisonalen Allergien durch Baum-, Gräser- und verschiedene andere Pollen, die bei der Pflanzenblüte in die Luft abgegeben werden. Bei Allergikern ruft...

  • 15.04.20
Wirtschaft
Verkehrs-Tiefschlaf am Opernring: Wenn Graz allerdings wieder erwacht, ist für eine klimafreundliche Zukunft jeder Einzelne gefragt.
3 Bilder

"Klima-Trendwende braucht die Überzeugung des Einzelnen"

Videokonferenzen statt Dienstreisen, Homeoffice statt Pendeln, regionale Produktion statt verzweigter Lieferketten – Eine volkswirtschaftliche Analyse über die möglichen Auswirkungen der Coronakrise auf eine klimafreundlichere Zukunft. Österreichs Feinstaubhauptstadt atmet auf, zumindest was die Luftgüte betrifft. Unter anderem das Ausbleiben eines Großteils des Verkehrs sorgt dafür, dass die Schadstoffbelastung im Vergleich zu den Vorjahren in Summe deutlich gesunken ist, auch wenn die...

  • 15.04.20
  •  1
Politik

Starkes Europa wird immer wichtiger.
Wir haben Glück, dass wir in Europa leben!

Die aktuelle Europakriese zeigt deutlich auf, wie wichtig ein geeintes und starkes Europa für uns ist. Natürlich sind wir noch nicht perfekt, aber es lohnt sich immer mehr für die Wertegemeinschaft Europa zu kämpfen. Parallel dürfen wir den Rest der Welt nie aus dem Auge verlieren. Ein Virus macht vor Grenzen nicht Halt.  Ihm ist die Nationalität, die Hautfarbe, der Glaube, das Geschlecht, das Alter und das Geld egal. An Europa müssen wir gemeinsam arbeiten und dürfen nie nachlassen. Fehler...

  • 10.04.20
Bauen & WohnenBezahlte Anzeige
3 Bilder

So stark ist die Steiermark
Regionaler Installateur für alle Anliegen

Als regionaler Installateur ist das Team von HDG mit Sitz in Wald am Schoberpaß immer für seine Kunden da. GF Johannes Gröschl: „Wir sind die Experten für Ihre gesamte Haustechnik: Heizung, Sanitär, Klima, Lüftung und Fliesenlegerarbeiten. Wir bieten Ihnen komplette Lösungen – von der Beratung über die Planung bis hin zur Fertigstellung und Übergabe. Und das alles aus einer Hand, ganz ohne Fremdfirmen!“ #sostarkistdiesteiermark Kontakt: HDG-Installationstechnik GmbH Wald 61, 8781 Wald am...

  • 02.04.20
Gedanken

Coronavirus
Die Menschheit leidet, die Natur atmet hingegen auf

Die Natur, das Klima und die Umwelt atmen während der Corona-Ausnahmesituation augenscheinlich auf. LUNGAU. Durch die Maßnahmen – allen voran die Ausgangsbeschränkungen – zur Eindämmung des Coronavirus habe sich der Straßenverkehr drastisch verringert. Die Luftqualität habe sich dadurch deutlich verbessert, wie das Land Salzburg vermeldet hatte. In den ersten sieben Tagen bis zum 20. März seien die Stickstoffdioxid-Konzentrationen im Lungauer Bezirkshauptort Tamsweg um 38 Prozent gesunken;...

  • 02.04.20
Lokales

Mild, trocken und sonnig – März Rückblick

Um 2,0 Grad zu warm war der März 2020. Beachtlich ist die viel zu geringe Niederschlagsmenge! Nur 29% (45,2mm zu wenig) des üblichen Niederschlages gab es im vergangenen März. Dafür gab es einen Sonnenstundenüberschuss um 28% mehr als üblich! Wetterrückblick März 2020 Durchschnittliche Temperatur: 5,1°C (um 2,0°C zu warm) max. Temperatur: 18,6°C (am 20. des Monats) min. Temperatur: -5,3°C (am 23. des Monats) Niederschlag: 18,4 mm (um 45,2 mm zu wenig = 29% des 60 Jährigen Mittel) max....

  • 01.04.20
Lokales
Ideen der Schüler sind gefragt.

Umweltschutzpreis 2020
Ideen für eine klimafitte Stadt gesucht

„Wels klimafit: Was kann ich/meine Schule dazu beitragen?“: Unter diesem Motto steht der Umweltschutzpreis 2020 der Stadt Wels. Aufgrund der aktuellen Situation sind diesmal auch Einzeleinreichungen direkt von daheim aus möglich. WELS. War es 2019 noch um „Weniger Plastik in Wels“ gegangen, so sind diesmal Beiträge zum gesamten Spektrum des Klimaschutzes gefragt. Die Frage „Wie kann ein bewusster nachhaltiger Lebensstil aussehen?“ ist auch in Zeiten der COVID-19-Krise aktuell. Der Preis ist...

  • 31.03.20
Lokales
Wetterstation Dimbach
6 Bilder

Neue Wetterstationen – Dimbach und Waldhausen

Waldhausen/Langenbach: Seit Jänner 2017 gibt es die Wetterstation in Waldhausen – Ortsteil Langenbach auf 441m Seehöhe! Es wird Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Niederschlag und Wind gemessen, wobei das Hauptaugenmerk auf die Tiefsttemperaturen gerichtet sind, da dieses Tal für Kälte bekannt ist. In den Winternächten sind dort hin und wieder Temperaturen unter -20°C zu messen. So zb. wurden im Jänner 2017 -23 °C gemessen. Inhaber dieser Wetterstation ist unser Wetterbeobachter Aschauer...

  • 24.03.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.