Von den Knappen zu den Bergsteigern

Das Hotel Hochkönig um das Jahr 1920.

DIENTEN (vor). Das ausgehende 19. Jahrhundert brachte ein zunehmendes Interesse an der Bergwelt. Bergsteiger kamen nach Dienten und wendeten sich hauptsächlich dem Hochkönig zu. Immer größer wurde die Schar der alpinen Schiläufer, vor allem nach dem 1. Weltkrieg. Allmählich begann sich Dienten auf den Fremdenverkehr einzustellen. Alle Gewerkenhäuser wurden umgebaut, so das Krämerhaus zum Hotel Hochkönig. Die Eisengießerei am Dorfplatz ist heute das Haus "Beim Gießer". Der Dientner Hof war ein altes Gewerkenhaus, das die Verwaltung beherbergte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen