Fußball im Pinzgau
FC Pinzgau: Starke Leistung mit Dreier belohnt

Die stärksten Pinzgauer gegen Grödig
  • Die stärksten Pinzgauer gegen Grödig
  • Foto: FCPS
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Der FC Pinzgau Saalfelden ist nun endgültig in der neuen Saison angekommen und gewinnt gegen den SV Grödig nach überzeugender Vorstellung verdient mit 2:0 (2:0). Sota Kitahara und Alfonso Ocampo-Chavez feiern ihr Debüt für die Pinzgauer.

SAALFELDEN. Nach einem nervösen Beginn, in dem Kilian Schröcker zwei Chancen der Grödiger zu Nichte machen konnte, nahm der FC Pinzgau Saalfelden zunehmend das Heft in die Hand. Ein Warnschuss von Volkan Akyildiz verfehlte zwar noch klar sein Ziel, doch bei einem Heber von Joao Pedro wurde es das erste Mal richtig gefährlich. Stipo Colic im Tor der Gäste war aber auf der Hut und ließ sich nicht überraschen. Kurz darauf war es erneut der Brasilianer, der im letzten Moment am Abschluss im Fünfer gehindert wurde. Danach sollten noch zwei große Chancen folgen: Zum einen legte Joao Pedro per Kopf quer auf Akyildiz, der den Ball aus kurzer Distanz übers Tor beförderte, zum anderen zwang Tamas Tandari Colic aus spitzem Winkel zu einer Glanzparade.

2. Hälfte überlegen

In der zweiten Hälfte war es erneut die Ziege-Crew, die von Beginn an das Geschehen und das Tempo bestimmte. Tandari & Co. waren überlegen, auch wenn die letzte Effektivität vor dem Tor noch fehlte. Nach etwas mehr als einer Stunde kam die Erlösung. Christopher Fürstaller kam im Strafraum an den Ball, umspielte seinen Gegenspieler und traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zur verdienten Führung. Aber der Offensivspieler sollte 10 Minuten später noch einmal in Erscheinung treten: Nach einem super Spielzug und einem Schwaighofer-Assist schob Fürstaller trocken zum 2:0 ein. Letztendlich feierte der FC Pinzgau Saalfelden einen souveränen und verdienten Heimsieg!

„Wir haben Grödig über 90 Minuten sehr gut im Griff gehabt, auch wenn wir zwischendurch mit unseren Pässen ein wenig schlampig waren. Unsere Mannschaft hat unseren heutigen Plan sehr gut umgesetzt. Wir haben viel über die Seite gespielt und sind zu guten Möglichkeiten gekommen. Auch gegen den Ball war das mannschaftlich eine sehr reife Leistung. Die beiden Tore von Fürsti (Anm.: Christopher Fürstaller) freuen mich sehr und geben hoffentlich viel Schwung für die nächsten Aufgaben“, bilanzierte FCPS-Coach Christian Ziege.
Aufstellung: Schröcker; Mühlbacher, Tandari, Zeige, Adjei; Schwaighofer, Joao Pedro (90. Kitahara), Moosmann, Fürstaller; Handlechner (65. Seiler), Akyildiz (88. Ocampo-Chavez)

Mehr über den Fußball im Pinzgau lesen sie >>>HIER<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen