Kitzsteinhorn Schneekönig
Im Sprint die neue Skitouren-Saison

Das war der Start im vergangenen Jahr beim Schneekönig auf das Kitzsteinhorn in Kaprun.
  • Das war der Start im vergangenen Jahr beim Schneekönig auf das Kitzsteinhorn in Kaprun.
  • Foto: Foto: HP Kreidl
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Am 25. November starten die Skitourengeher in die neue Renn-Saison – mit einemknackigen Rennen und einer großen Party am Kitzsteinhorn. Die sechste Auflage des Kitzsteinhorn Schneekönigs bietet perfekte Bedingungen und eine Top-Organisation. Die Sportler haben die Wahl zwischen zwei Strecken für Einsteiger und Top-Läufer. Gefeiert wird dann im Anschluss wieder gemeinsam. Fazit: legendär.

Kitzsteinhorn-Schneekönig am 25. November 2018

Am Sonntag, 25. November, Punkt 9 Uhr, starten die Skibergsteiger in die neue Renn-Saison. Dann fällt der Startschuss zur sechsten Auflage des Kitzsteinhorn Schneekönigs. Auf der perfekt präparierten Strecke vom Langwiedboden auf 1.976 Meter Höhe bis zur Bergstation des Maurerlifts (2.875 Meter) zeigen die Sportler, wer am besten über den Sommer gekommen ist. Ob Einsteiger oder Top-Läufer, beim ersten großen Rennen des Jahres stehen zwei Strecken zur Auswahl.

Auf der kürzeren Route über 474 Höhenmeter vom Langwiedboden bis zum Alpincenterwerden die Schneekönige gekürt. Wer mit dem Titel „Eisbrecher“ ins neue Tourenjahr starten möchte, muss den langen Weg bis zum Maurerlift meistern. Nach zwei Tragepassagen und dem harten Schlussanstieg stehen rund 900 Höhenmeter auf der Uhr.

„Für die Einen ist der Schneekönig eine harte Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen,für die anderen das erste große Renn-Highlight der Saison“, sagt Veranstalter Hans-Peter Kreidl. Genauso wichtig wie die sportliche Leistung ist beim Schneekönig aber auch das Miteinander. Das Rennen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem großen Treffen der Rennszene entwickelt. „Ob Profi oder Amateur, hinterher wird gemeinsam der Saison-Auftakt gefeiert“, freut sich Rennleiter René Fischer.

Der Ort ist perfekt gewählt: Seit Jahren ist das Kitzsteinhorn der Trainings-Hotspot derschnellen Skibergsteiger. Während der November im Tal oft noch herbstlich ist, finden Skitourengeher hier schon früh in der Saison perfekte Bedingungen mit ausgeschilderten Strecken und attraktiven Angeboten speziell für Tourengeher.

Veranstalter HP Kreidl sein Team haben auch heuer wieder ein attraktives Starterpaketgeschnürt. Wer sich bis zum 20. November anmeldet, zahlt 48.- Euro. Nachmeldungen am Eventtag kosten 55.- Euro. Dafür gibt es die Berg- und Talfahrt mit der Gletscherbahn, die markierte Strecke, Zielverpflegung, Teilnehmergeschenk und die Party im Alpincenter.

Beim Kitzsteinhorn Schneekönig ist es das Ziel, das Rennen, den Skitourensport und dieAthleten perfekt in Szene zu setzen und die Veranstaltung einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Unterstützt werden die Macher dabei tatkräftig von den Gletscherbahnen Kaprun und dem TVB Zell am See Kaprun. Im Mittelpunkt aber stehen die Skitourengeher, die mit einem Top-Event gemeinsam in die Saison starten. Heuer
erwarten wir Starter aus Österreich, Deutschland Italien, der Schweiz, Tschechien, Polen, Frankreich und Großbritannien.
Die Startunterlagen gibt es am Renntag ab 7:00 Uhr im Kitz 900, direkt an der Talstation des Gletscherjets.

Alle Infos zu den Rennen, Videos und die Anmeldung unter
www.kitzsteinhorn-extreme.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen