Fußball im Pinzgau
Mühlbacher: "Wir sind jetzt in der Lauerstellung"

David Rathgeb, Christopher Fürstaller, Tamas Tandari, Lukas Moosmann, Niklas Seiler und Niklas Mühlbach prägen die Mannschaft des FC Pinzgau Saalfelden.
2Bilder
  • David Rathgeb, Christopher Fürstaller, Tamas Tandari, Lukas Moosmann, Niklas Seiler und Niklas Mühlbach prägen die Mannschaft des FC Pinzgau Saalfelden.
  • Foto: Foto: Vorreiter
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

FC Pinzgau Saalfelden vs. SV Wals-Grünau; 3:0 (2:0). Tore: Joao Pedro (15.), Tandari (43.), Fürstaller (90.) - Stimmen zum Spiel.

SAALFELDEN. Der FC Pinzgau Saalfelden, der auf den angeschlagenen Jonas Schwaighofer verzichten musste, gewinnt am Dienstagabend auch die Nachtragpartie der 12. Runde gegen den SV Wals-Grünau und fährt damit den vierten Liga-Dreier in Folge ein. Mit dem 3:0-Heimsieg geht die Aufholjagd weiter – der Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV St. Johann beträgt drei Runden vor Schluss nur noch drei Zähler.

Tamas Tandari: "Nach der ersten guten Hälfte ist danach nicht mehr so viel gegangen. Man hat gesehen, dass wir drei Tage zuvor ein Spiel hatten. Gegen Seekirchen müssen wir unbedingt drei Punkte holen und hoffen, dass St. Johann und die Austria noch verlieren. Schön wäre in der letzten Runde ein Entscheidungsspiel gegen die Austria. Zu Beginn der Saison haben wir mit vielen Unentschieden unglücklich Punkte liegen gelassen. Aber wenn du gewinnst kommt auch wieder das Glück dazu."

Niklas Mühlbacher: "In der 1. Hälfte waren wir sicher die überlegene Mannschaft, leider haben wir uns nicht die zwingenden Torchancen herausgespielt. Wir haben aber auch keine Chancen des Gegners zugelassen und sind verdient mit 2:0 in die Pause gegangen. In der 2. Hälfte haben wir uns dem Gegner einfach angepasst. Wir wollten auch keinen Anschlusstreffer kassieren. Ein frühes 3:0 hätte uns geholfen. Wir sind jetzt in der Lauerstellung auf die ersten zwei Plätze. Leider haben wir uns zu Beginn der Saison mit den vielen Unentschieden das Leben schwer gemacht."

„Wir haben heute gegen Wals-Grünau wieder wenig Chancen zugelassen und unterm Strich einen mehr als verdienten Heimsieg eingefahren. Wir haben speziell in der ersten Hälfte unsere Sache sehr gut gemacht, waren aber in Durchgang zwei für meinen Geschmack ein wenig zu passiv. Wir wollten mit einem Dreier den Anschluss an das Duo schaffen, das ist uns gelungen. Daher sind wir sehr zufrieden“, bilanzierte Christian Ziege.

Mehr über den Fußball im Pinzgau lesen sie >>>HIER<<<

David Rathgeb, Christopher Fürstaller, Tamas Tandari, Lukas Moosmann, Niklas Seiler und Niklas Mühlbach prägen die Mannschaft des FC Pinzgau Saalfelden.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen