Nordische Kombination: Paul Gerstgraser gewinnt Silber

ALMATY (KAZ). Im ersten Bewerb der Junioren- Weltmeisterschaften in Almaty (KAZ) gab es für Österreichs Junioren gleich zu Beginn Edelmetall. In einem spannenden Kampf errang der junge Rauriser Paul Gerstgraser die Silbermedaille. Er musste sich nur dem Norweger Jarl Riiber um 7,3sek geschlagen geben. Bronze ging mit Jakob Lange an Deutschland (+7,6sek).

Paul Gerstgraser zeigte bereits auf der Schanze eine super Leistung. Als sehr starker Läufer bekannt galt es für Gerstgraser im Rennen, 1min 2 sek auf der Loipe auf Riiber aufzuholen. Er ging das Rennen taktisch sehr klug an und erkämpfte sich mit einem starken Finish gegen Jakob Lange die Silbermedaille. Er setzt damit die Medaillenserie der Österreicher bei Junioren- Weltmeisterschaften fort, die letztes Jahr in Val di Fiemme mit Philipp Orter (3xGold) begonnen hat. Gerstgraser sichert sich damit auch seinen Startplatz im Weltcup bis zur nächsten Junioren-WM.

"Es war ein sehr guter Tag für mich. Ich habe nicht gedacht, dass ich nach dem Springen als Vierter in die Loipe gehe. Nach der 2. Runde habe ich gesehen, dass ich den Rückstand auf den Führenden nicht mehr aufholen kann. Dann gab es noch ein Match zwischen Österreich und Deutschland um die Silberne. Da konnte ich aber die Oberhand behalten".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen