20.10.2016, 20:51 Uhr

Am See

Vor uns der unberührte See
und die Berge und ein paar Wolkenfetzen.
Wir nippen an unserm Kaffee,
daneben die andern, sie schwätzen.

Versuchen wir wie sie zu sein
und reden ein wenig, so zum Schein,
dann tun uns die Worte weh:
die Landschaft nimmt uns völlig ein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.