13.01.2018, 19:04 Uhr

Winterlandschaft

Die Landschaft wirkt von der Welt verlassen.
Einsam steht ein jeder Baum
tief versunken wie im Traum.
Hier kann man nichts verpassen.

Selbst die Sonne wirft nur Schatten.
Ohne Kälte steht die Luft.
Schritt für Schritt im Schnee verpufft,
wenn wir schweigend waten.

Die Zeit...sie findet nichts zu tun.
Kaum zu hören das Bächlein dort.
Friedlich ist´s mit einem Wort.
Ein Ort, um aus zu ruh´n. 

Ein Ort, von Zeit zu Zeit es wert,
aufgesucht zu werden. Die Stille
zeigt Dir: wo ein Weg, da ein Wille,
erscheint der Alltag sinnentleert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.