04.12.2017, 13:22 Uhr

Engagierte Arbeit in der Volkskultur ausgezeichnet

Verdienste um die Salzburger Volkskultur: Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Heinrich Schellhorn bei der Überreichung des Volkstanzleistungsabzeichens an Anna Junger aus Piesendorf und Eva-Maria Radacher aus Gries. Weiters im Bild Wolfram Weber (links) (Foto: Franz Neumayr)
SALZBURG/PINZGAU. Rund 50.000 Salzburgerinnen und Salzburger sind in knapp 1.100 Vereinen wie Musikkapellen, Chören, Museums-, Heimat- und Schützenvereinen sowie im Volkstanz aktiv. Darüber hinaus engagieren sich im Salzburger VolksLiedWerk mehr als 1.000 Mitglieder. Kürzlich ehrten Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn engagierte Persönlichkeiten.

Haslauer betonte, dass sich die geehrten Personen in der Salzburger Volkskulturpflege besonders verdient gemacht haben. "Hier geht es um die Bewahrung und Weiterentwicklung der sozialen und kulturellen Substanz, die den wesentlichen Kern der Salzburger Identität ausmacht. Alle in der Volkskultur engagierten Menschen schaffen Heimat, indem sie bodenständig Gemeinschaft, Orientierung, Identität und Lebensfreude stiften."

"Ich bedanke mich bei den vielen Salzburgerinnen und Salzburgern, die sich in den zahlreichen volkskulturellen Vereinen ehrenamtlich einbringen und die Volkskultur damit lebendig halten. Jedes einzelne Vereinsmitglied leistet somit einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in der Gesellschaft und dafür, dass das Kulturland Salzburg so vielseitig und vielfältig ist", so Schellhorn.


Auszeichnungen für großes Engagement

Das Verdienstzeichen des Landes Salzburg für die Verdienste um die Salzburger Volkskultur wurde auch an einen Pinzgauer, Johann Wartbichler aus Mittersill verliehen. Johann Wartbichler begann seine musikalische Laufbahn 1961 bei der Lehrerhaus- Musik. 50 Jahre lang war er bis 2016 Mitglied der Bürgermusik Mittersill und danach dessen Ehrenobmann. Während seiner Obmannschaft wurde das 175-Jahr Jubiläum gefeiert.

Das Volkstanzleistungsabzeichen in Gold erging an Anna Junger (Piesendorf) und Eva-Maria Radacher (Gries im Pzg.).

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.