17.11.2016, 15:43 Uhr

Hubschrauberbergung nach Autounfall

Hubschrauber barg den verletzten Lenker (Foto: FF Kaprun)

Aussendung der FF Kaprun

KAPRUN. Aus bisher unbekannter Ursache ist ein Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug auf der Kesselfallstraße auf Höhe der ehemaligen Maiskogelbahn Talstation von der Straße abgekommen und stürzte ca. 100 Meter über steiles und unwegsames Gelände ab. Das Fahrzeug prallte frontal in eine Leitschiene, die das Fahrzeug bei der Baustellenzufahrt der APG stoppen konnte.

„Als wir bei Unfallstelle eintrafen wurde der Fahrzeuglenker bereits vom anwesenden Notarzt des Rettungshubschrauber erstversorgt“, so Einsatzleiter und Ortsfeuerwehrkommandant der Feuerwehr Kaprun Gerhard Lederer.

Die Feuerwehr Kaprun, welche mit zwei Fahrzeugen und elf Mann im Einsatz war, unterstützte die Rettungskräfte bei der Versorgung und suchte in der umliegenden Umgebung nach eventuellen weiteren Verletzten ab. „Die Suchmannschaften konnten keine weiteren Personen finden“, ergänzt Einsatzleiter Lederer. Der verletzte Lenker wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die freiwillige Feuerwehr und die Betriebsfeuerwehr der Verbund halfen anschließend noch einem privaten Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges.

Text und Fotos: FF Kaprun
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.