30.08.2016, 15:40 Uhr

Künstlersymposium in Stuhlfelden

ORTUNG: Maria Morschitzky (Medienkünstlerin, Österreich), Wolfgang Seierl (Leiter des Symposiums), Thomas Hörl (Performancekünstler, Österreich), Landesrat Heinrich Schellhorn, Kathrin Grenzdörffer (Musikerin, Klangkünstlerin, Deutschland), Diala Brisly (Malerin, Syrien/Libanon); vorne: Karl Baumann (Akrobat und Choreograph, Österreich/USA), Toshiko Oka (Tanzperformance, Gast) (Foto: LMZ)

Stuhlfelden im Zeichen verschiedener künstlerischer Disziplinen, Generationen und Nationalitäten

STUHLFELDEN. Das Künstlerinnen- und Künstlersymposium ORTUNG Stuhlfelden, eine Initiative des Landes Salzburg, findet heuer zum zweiten Mal in der Oberpinzgauer Gemeinde Stuhlfelden, noch bis 11. September statt. Das Symposium ist auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt: Mit dabei sind unter anderem der Tänzer, Akrobat und Choreograph Karl Baumann (Österreich/USA), die Malerin Diala Brisly (Syrien/Libanon), die Musikerin und Klangkünstlerin Kathrin Grenzdörffer (Deutschland), der Performancekünstler Thomas Hörl (Österreich) und die Medienkünstlerin Maria Morschitzky (Österreich).

Austausch von Künstlern

"Es ist mir wichtiges politisches Anliegen, den Ausbau von Kulturangeboten in den Regionen zu fördern und zu unterstützen. Durch das interaktive Projekt ORTUNG wird zeitgenössische Kunst und Kultur direkt zu den Menschen gebracht, mehr noch, sie können Anteil daran nehmen. Die Verbindung und der Austausch von namhaften Künstlerinnen und Künstlern aus dem In- und Ausland mit der Gemeinde, dem Ort und den Menschen in Stuhlfelden ermöglichen eine einzigartige Arbeitsatmosphäre für die Symposiumsteilnehmerinnen und Symposiumsteilnehmer und ist gleichzeitig auch eine besondere Art der Kulturvermittlung", so Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn, der sich bei Bürgermeisterin Sonja Ottenbacher, bei der Gemeinde, bei den Stuhlfeldnerinnen und Stuhlfeldnern für ihre Offenheit und Aufgeschlossenheit sowie bei Symposiumsleiter Wolfgang Seierl für sein Engagement und seinen Mut, so ein einzigartiges Projekt zu initiieren, bedankte.

Unkomplizierte Zusammenarbeit

Wolfgang Seierl spricht davon, dass sich die kleine Struktur der Gemeinde Stuhlfelden sehr gut für dieses Kunstprojekt eignet. In den ersten Tagen geht es darum, dass sich die Künstlerinnen und Künstler zusammenfinden. Bereits nach wenigen Stunden merkt man, wie die Zusammenarbeit unkompliziert ist und durchaus überraschende Konturen annimmt. Es arbeiten die Tanzperformance-Künstler gemeinsam mit Medien- und Klangkünstlerin. Die Töne und Klänge für die Performance hat die Gruppe in Stuhlfelden gesammelt, um auch hier die beiden Welten miteinander verwachsen zu lassen.

Offen für Alle

Die verschiedenen künstlerischen Disziplinen, Generationen und Nationalitäten in Stuhlfelden sind der Kontext, in dem Kommunikation und Zusammenarbeit und Gemeinschaft entstehen wird. "Wir unterstützen nach unseren Möglichkeiten mit Räumen, Vermittlungen und Gesprächen und alles andere muss sich entwickeln. Da nützt es nichts alles zu planen oder irgendetwas vorzugeben. Es braucht auch die Diskussion zwischen Einheimischen und Künstlern, um sich wechselseitig verstehen zu können", sagte Stuhlfeldens Bürgermeisterin Sonja Ottenbacher.

ORTUNG Stuhlfelden steht auch Interessierten offen
Interessierte können an den open fields am 27. August, 3. und 10. September zwischen 15.00 und 18.00 Uhr, Treffpunkt Pension Platzhaus, Stuhlfelden 20 teilnehmen. An den Abenden gibt es Veranstaltungen im Schloss Lichtenau, Stuhlfelden 23.

Am 27. August, 19.00 Uhr, findet eine Tanzperformance mit Toshiko Oka (JAP) und Flora Miranda (A/BE) outfit in Kooperation mit dem Komponistinnen- bzw. Komponistenforum Mittersill statt. Am 3. September, 19.00 Uhr, findet die Veranstaltung "Musik verbindet" mit Muamer Kebic (BIH) & friends in Kooperation mit Tauriska/"APC - Integrations- und Sensibilisierungsprogramm mit Flüchtlingen" statt und am 10. September, 19.00 Uhr, das payoff der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine Präsentation und Party.

Weitere Informationen zu ORTUNG können unter Infosabgerufen werden.

ORTUNG Stuhlfelden wird vom Land Salzburg und der Gemeinde Stuhlfelden unterstützt, Kooperationspartner sind der Verein TAURISKA und das Komponistinnen- bzw. Komponistenforum Mittersill.

Text & Fotos: LMZ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.