22.10.2017, 22:01 Uhr

Promenteus für Confiserie Berger

Geschäftsführer Hubert und Christine Berger, Manuela Riegler, Ehrenkomitee Promenteus, Laudator Berthold Kelnreiter, Leiter NEBA Arbeitsassistenz Pro Mente Salzburg (Foto: kaindl-hönig.com/Juliane Mayr)

„Unternehmen Wohlbefinden“ - Was haben Glücksfaktoren in Unternehmen
verloren?

SALZBURG/LOFER. Pro Mente Salzburg (PMS) setzte am Abend des 12. Oktober in derSalzburger Residenz mit der 16. Promenteus Verleihung die Tradition der Auszeichnung von engagierten Unternehmen und Einzelpersonen fort, die sich
besonders um die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen verdient gemacht
haben.

Menschen mit Beeinträchtigungen integrieren

Seit 1999 würdigt PMS mit dem Promenteus (vormals Sozial-Oskar) herausragende
Leistungen in der beruflichen Integration von Menschen mit Erkrankungen und oder
sonstigen Beeinträchtigungen.„Uns ist es ein Anliegen über den enormen Einsatz einzelner Personen und Unternehmen bei der beruflichen und sozialen Reintegration zu berichten. Der Promenteus stellt eine Möglichkeit dar, sich bei unseren überaus engagierten Betrieben für ihre Kooperation und ihr vorbildhaftes Engagement zu bedanken und dies auch einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

 „Unternehmen Wohlbefinden“

Eröffnet und moderiert wurde die Galaveranstaltung von Pro Mente Präsident HR Priv.-Doz.Dr. Reinhold Fartacek MBA. LAbg. Dkkfr. Michaela Eva Bartel überbrachte in Vertretung von LH Dr. Wilfried Haslauer die Grußworte des Landes Salzburg. Im anschließenden Gastvortrag von Thomas Michael Haug MSc. (Unternehmensberater,
Gesundheitswissenschaftler und Gesundheitspädagoge, Salzburg) erlebten die Gäste eine
kurzweilige Reise durch die spannende Welt der Wohlbefindensforschung und ihrer
Bedeutung für die Unternehmensentwicklung. „Ohne glückliche Mitarbeiter*innen wird derwirtschaftliche Erfolg in der modernen Arbeitswelt immer schwerer zu erreichen sein“, sagte Thomas Michael Haug. Hintergrund dafür waren aktuelle Erkenntnisse der Glücks- und Gesundheitsforschung die er spannend und humorvoll zu vermitteln wusste.

Verleihung des Promenteus

Zahlreiche Betriebe des Landes sind langjährige Kooperationspartner der Pro Mente
Salzburg und setzen damit tatkräftig den Gedanken der Chancengleichheit und Inklusion inunserer Gesellschaft um. Gerade bei psychischen Erkrankungen werden Betroffene immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, die aufgrund von Unsicherheit und Unwissenheit estehen. Es gibt aber auch viele Ausnahmen, Betriebe wie Privatpersonen, die sich enorm engagieren. Diese positiven und mutigen Taten werden mit der Verleihung des Promenteus öffentlich gewürdigt.

PreisträgerInnen 2017

Die 6 PreisträgerInnen kamen in diesem Jahr aus Lofer, Bischofshofen,
Wagrain-Kleinarl und der Stadt Salzburg.Sie zeichneten sich dadurch aus, dass sie bei der Integration von Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen
Beeinträchtigungen sowie Jugendlichen mit Lernstörungen, einen besonders langen Atem
verbunden mit viel Empathie und hohes soziales Engagement gezeigt haben. 

Inklusion mit Schokolade 

„Was haben Schokolade und Inklusion gemeinsam? Beides macht glücklich!“ Die Firma Berger Feinste Confiserie integriert seit 2010, mit Unterstützung der Arbeitsassistenz, Menschen mit Beeinträchtigungen im Betrieb. Zurzeit sind im Unternehmen
95 MitarbeiterInnen angestellt, davon 4 Personen mit einer gesundheitlichen Einschränkung oder Behinderung.

Hubert und Christine Berger, die Firmeninhaber sowie die Abteilungsleiterinnen, zeigen für die besonderen Bedürfnisse der KlientInnen von Pro Mente am Arbeitsmarkt großes Verständnis und man ist stets bemüht und entwickelt sehr kreative Ideen um in schwierigen Situationen Lösungen zu finden. Zugleich schätzt Herr Berger die hohe Einsatzbereitschaft seiner beeinträchtigten MitarbeiterInnen sehr und ist vom Integrationsgedanken überzeugt. Er schildert, dass er Unternehmer-KollegInnen von seinen Erfahrungen berichtet und hofft, dass auch diese beeinträchtigten Personen eine Chance am Arbeitsmarkt geben werden. Die Kooperation mit Pro Mente Salzburg wurde in diesem Jahr um die Möglichkeit, Praktika an den jeweiligen Arbeitsplätzen durchzuführen, erweitert. Die Firma Berger Feinste Confiserie bietet, als Unternehmen im Rahmen eines regionalen Firmennetzwerks, KlientInnen von Pro Mente Salzburg die Möglichkeit, ihre Arbeitsfähigkeit am Arbeitsmarkt zu erproben.

Für den unternehmerischen Weitblick, Innovationsgeist, flexible Arbeitszeitmodelle und eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie wurde der Betrieb auch im Rahmen des Salzburger Wirtschaftspreises 2015 mit der Auszeichnung „Unternehmen des Jahres“ geehrt. Weiters wurde der Betrieb für sein flexibles Jahresarbeitszeitmodell mit dem 2. Platz unter den „familienfreundlichsten Betrieben Österreichs“ ausgezeichnet.
Die Firma Berger Feinste Confiserie ist ein aufstrebendes Unternehmen, dessen Produkte
zunehmend auch über die Region hinaus an Bekanntheit gewinnen. Herr und Frau Berger
teilen ihre positiven Erfahrungen mit Integration. Die soziale Einstellung spiegelt sich auch außerhalb des Betriebsalltags wieder. Auf diesem Wege gelingt es, eine Antistigma-Wirkung unmittelbar und glaubwürdig auf einem Stück wunderbarer Schokolade in die Gesellschaft zu transportieren. Das Engagement der Firma Berger Feinste Confiserie im Sinne der Inklusion wird heuer mit dem Promenteus ausgezeichnet.

Text: Pro Mente



____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.