Langjährigem Festspiel-Mäzen gedacht

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf mit Jeanne Andlinger (Witwe von Gerhard Rudolf Andlinger).
  • Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf mit Jeanne Andlinger (Witwe von Gerhard Rudolf Andlinger).
  • Foto: Franz Neumayr, LMZ
  • hochgeladen von Julia Hettegger

SALZBURG. Musik von Mozart, Schubert und Strauss umrahmte eine Veranstaltung in der SalzburgKulisse zur Erinnerung an Gerhard Rudolf Andlinger. Dabei würdigten Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler den gebürtigen Oberösterreicher als „wahren Salzburg-Freund und langjährigen, großzügigen Mäzen der Festspiele“.

Gründer der Salzburg Festival Society

Gerhard Rudolf Andlinger gründete mit Isabelle Harnoncourt und John French 2005 die „Salzburg Festival Society“, in der die amerikanischen Freunde und Förderer der Festspiele vereint sind. Diese kümmert sich um die Vermittlung klassischer Musik, fördert junge Kunstschaffende, organisiert englischsprachige Künstlergespräche und finanziert Opernproduktionen der Salzburger Festspiele. Dank seiner großzügigen Unterstützung konnte auch im Jahr 2006 eröffneten Haus für Mozart die SalzburgKulisse im Dachgeschoss verwirklicht werden.
Gerhard Rudolf Andlinger ist am 22. Dezember 2017 im 87. Lebensjahr in New York gestorben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen