Verkehr im Pongau
Hallo Auto in der Volksschule

Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg. Die Schwarzacher Kinder lernten, weshalb ein Auto nicht sofort stehen bleibt.
  • Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg. Die Schwarzacher Kinder lernten, weshalb ein Auto nicht sofort stehen bleibt.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Mit "Hallo Auto" wird ein Verkehrstraining für Schüler angeboten. Anfang Oktober lernten die Kinder der Volksschule Schwarzach was eigentlich ein Bremsweg ist.

SCHWARZACH. Das Verkehrstraining „Hallo Auto“ ist eine gemeinsame Initiative von ÖAMTC, AUVA und Land Salzburg. Kindern wird dabei gezeigt, was es heißt auf die Bremse zu treten. Rund 5500 Salzburger Kinder nehmen Jährlich an dem Verkehrssicherheitstraining teil, jetzt war die Volksschule Schwarzach an der Reihe.

Viele Einflüsse

In zwei Unterrichtsstunden wird den Kindern im Selbstversuch gezeigt wie lange ein Bremsweg sein kann. Trainer des ÖAMTC erklären den Schülern weshalb ein Auto nicht sofort stehen bleibt, wenn der Fahrer auf die Bremse tritt. Sie erfahren welche Rolle die Geschwindigkeit spielt, warum es verschieden Reifen gibt und wie das Wetter das Bremsverhalten beeinflusst.

Auf die Bremse steigen

Der Höhepunkt ist für die Kinder, wenn sie selbst hinters Steuer dürfen.Die Volksschüler bremsen ein Auto bei zirka 30 Kilometer pro Stunde selbst ab. Wie bei einem Fahrschulauto ist am Beifahrerplatz ein Bremspedal angebracht. Dabei erleben die Kinder, dass zwischen Reaktion und tatsächlichem Halt mehr Zeit und Weg liegt als sie dachten.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen