Klimawandel
klima kids weiterhin aktiv

Die Kinder kommen zu Fuß zu Peter Rathgeb. 45 Minuten sind die kleinen durch den Wald marschiert.
20Bilder
  • Die Kinder kommen zu Fuß zu Peter Rathgeb. 45 Minuten sind die kleinen durch den Wald marschiert.
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Die Klima Kids des Kindergarten Goldegg waren bei dem Essigproduzenten Peter Rathgeb zu Besuch und erfuhren dort etwas über seine Arbeit.

GOLDEGG. Das Projekt "Klima Kids" macht die jüngsten Pongauer mit dem Thema Klimawandel und Klimaanpassungsmaßnahmen vertraut. Dabei wird den jungen Gemeindemitgliedern aus sieben teilnehmenden Orten vermittelt, wie man im eigenen Umfeld und in der Familie klimaschonend agieren kann. Dass dieses Projekt des Vereins Leader Lebenswert Pongau auch nach einem Jahr noch ein voller Erfolg ist, zeigt der Kindergarten Goldegg beim Besuche des lokalen Essigproduzent Peter Rathgeb wo mit viel Freude Äpfel geerntet wurden.

Vorsichtig drehen

Nach einem Fußmarsch vom Kindergarten zum Haus von Peter Rathgeb, ging es für die Kinder des Kindergarten Goldegg gleich in den Garten zu den Apfelbäumen. "Beim Ernten reißt man nicht einfach an den Äpfeln sondern dreht sie vorsichtig vom Ast ab", erklärt Rathgeb den Kindern. Diese sind mit selbstbedruckten Stofftaschen unterwegs um ihre selbst gepflückten Äpfel zu transportieren. Dabei lernen die Kinder auf einfache Art, wo Äpfel wachsen und wie der Produzent mit ihnen umgeht.

Essig, Saft und Strudel

Vom Garten geht es weiter in den "Essigkeller". "Puh, hier riecht es nicht gut", kommt von den Kindern. Das läge daran, dass gerade Essig gemacht würde und die Kühlung laufe, wodurch es im Keller sauer rieche. Dann kommt die große Frage: "Was kann man denn alles aus Äpfeln machen?" Saft, Apfelstrudel und Apfelkuchen kommen als Antwort, aber Essig ist bei den kleinen noch nicht im Kopf verankert. Und den Essig kosten, will keines der Kinder, dafür umso mehr vom Apfelsaft.

Da kommt es her

Zum Saft dürfen die Kinder noch Marmeladen verkosten, sie sollen dadurch verstehen lernen, dass die Produkte aus den Regalen aus ihrer Heimat kommen und nicht "von alleine" im Regal erscheinen. Nach dem alle gut gestärkt sind, geht es zurück in den Kindergarten wo aus den selbstgepflückten Äpfeln ein süßer Apfelstrudel werden soll.

Es geht weiter

Der Kindergarten Goldegg hat während des Projekts Klima Kids einfache aber effektive Ideen umgesetzt. "Die Kinder haben alle eine Jausendose und bringen weniger Verpackungsmüll mit. Sie lernen auch wie man Müll trennt und Müll vermeidet. So wie heute mit ihren selbst bedruckten Stofftaschen", freut sich Maria Hammerschmidt über ihre braven Schützlinge. Sie will auch nach Ende des Projektes die Grundlagen für Nachhaltigkeit an die Kinder weitergeben.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.