50 Pongauer Unternehmen waren 2015 insolvent

Um Privatinsolvenzen zu minimieren wird von den Finanzprofis die Einführung eines Pflichtschulfaches „Finanzbildung“ gefordert.
  • Um Privatinsolvenzen zu minimieren wird von den Finanzprofis die Einführung eines Pflichtschulfaches „Finanzbildung“ gefordert.
  • hochgeladen von Angelika Pehab

PONGAU (ap). Laut der aktuellen Statistik der Creditreform Österreich schlitterten im vergangenen Jahr allein im Pongau 50 Betriebe in die Insolvenz. 2014 waren es noch 37 Unternehmen. Einen positiven Trend gibt es aber in Sachen Privatinsolvenzen zu vermelden. Waren 2014 noch 56 Personen im Pongau betroffen, so wurde im abgelaufenen Jahr mit 49 Fällen ein Rückgang von 12,5 Prozent registriert.

Gegensätzlicher Trend salzburgweit

Damit zeigen sich gegensätzliche Entwicklungen im Vergleich zur salzburgweiten Statistik. Der Gläubigerschutzverband Creditreform vermeldet demnach sinkende Zahlen bei Firmeninsolvenzen um drei Prozent auf 389 gemeldete Fälle. Hingegen stiegen im Bundesland Privatkonkurse von 405 Fällen 2014 auf 455 Insolvenzen im Jahr 2015 an.

ZUR SACHE:
Was sagen die Spezialisten - Woran liegen Unternehmenskonkurse?

- Managementfehler, Kapitalmangel und verschärfter Wettbewerb als Insolvenzursachen.
- Bau und Gastronomie am stärksten betroffen.
- Viele Klein- und Kleinstinsolvenzen, niedrigere Verbindlichkeiten, aber mehr betroffene Arbeitsplätze aufgrund der Großinsolvenzen Zielpunkt und Schirnhofer.

"Wann kommt es zu Privatkonkursen?"

- Privatkonkurse stiegen erstmals nach fünf Jahren wieder kräftig an.
- „Typischer“ Schuldner ist männlich, zwischen 30 und 50 Jahre alt, arbeitslos, lebt in Wien und verfügt nur über eine unterdurchschnittliche (Aus-)Bildung.
- Einführung eines Pflichtschulfaches „Finanzbildung“ gefordert.
- 2016 werden mehr als 10.000 Insolvenzen erwartet.

Autor:

Angelika Pehab aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.