05.09.2016, 12:07 Uhr

Benefizkonzert auf der Erlebnisburg Hohenwerfen

Die legendären Gichtis aus Schörfling am Attersee spielten im Burghof Tanzmusik wie früher: Oldies, Evergreens von Peter Alexander bis Max Greger – passend nach dem Motto »Wochenend´ und Sonnenschein«.
WERFEN (ma). Unter dem Motto "Die Burg swingt" fand im Burghof auf Hohenwerfen erstmals ein Benefizkonzert zugunsten der "mirno more friedensflotte salzburg" statt. Die legendären Gichtis aus Schörfling am Attersee mit Frontman Werner Deutsch und die SalzburgLand-BigBand mit ihrem Leiter Lorenz Wagenhofer brachten die mittelalterlichen Gemäuer der Burg so richtig zum Klingen. ORF-Moderatorin Conny Deutsch führte durchs Programm. Burgverwalter Paul Anzinger zeigte sich erfreut über die zahlreichen spendenfreudigen Besucher, unter anderem Vizebürgermeister Peter Mörwald, ORF-Volkskultur-Chef Rupert Brandstätter, Krimiautor und Kabarettist Manfred Baumann, Christian Hieke sowie den ehemaligen Burgverwalter Peter Meikl und viele weitere Einheimische und Gäste.

"Über solche Charity-Veranstaltungen finanzieren sich unsere Projekte. 187 Yachten hat der Verein seit 2002 finanziert. Die heurige Gesamtflotte umfasst 11 Schiffe", sagt Andreas Lackner von der "mirno more friedensflotte salzburg".
Die friedensflotte salzburg ist Teil des größten Segelsozialprojekts Europas. "mirno more" - so lautet der Gruß der Seefahrer und Fischer Dalmatiens und bedeutet friedliches Meer.

Nicht nur Kindern und Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen, aus den Randgruppen unserer Gesellschaft, wird es mit dieser Initiative ermöglicht, eine Woche in Kroatien Segeln zu gehen. Eine Woche frei zu sein von den Sorgen und Nöten des Alltags. Und eine Woche unterwegs zu sein im Zeichen des Friedens, der Toleranz und der Völkerverständigung.

Weitere wichtige Ziele der friedensflotte sind: Vorurteile über Bord zu werfen, friedliche Konfliktlösungen trainieren, Freundschaften quer über alle Grenzen schließen und Selbstvertrauen und Selbstständigkeit stärken. Auch Vizebürgermeister Peter Mörwald wird im nächsten Jahr als Skipper mit an Bord sein.

Für die perfekte Bewirtung sorgte Anneliese Neumayer mit ihrem Burgschenke-Team.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.