29.01.2018, 15:28 Uhr

Wenn nichts mehr hilft, helfen finanzielle Strafen

Im Bundesland Salzburg gibt es 219 ausgewiesene Winterruhezonen für das Rotwild. Diese wurden mit 1.000 Hinweistafeln ("Respektiere deine Grenzen") versehen. "Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die diese Tafeln oder sogar unsere Bitte um Umkehr missachten", erzählt ein Berufsjäger aus Flachauwinkl. Tragischerweise würde es sich bei den "Übeltätern" sowohl um Einheimische als auch um Urlauber handeln. Unverständlich! Die einen sind hier zu Hause und müssten um die Schutzbedürftigkeit ihrer Umwelt Bescheid wissen, die anderen kommen gerade wegen dieser Landschaft her und müssten daher ein Interesse am Erhalt selbiger haben. Die Aktion "Respektiere deine Grenzen" will aufmerksam machen, nicht strafen. Aber hier gilt wie z.B. auch bei Müllentsorgung aus dem Au-tofenster: Das ist kein Kavaliersdelikt und muss, wenn Information nicht reicht, mit Geldstrafen geahndet werden.

Hier geht's zum Beitrag über "Respektiere deine Grenzen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.