Die Grünen als Kontrollorgan

Gabi Moser schaut Johanna Mikl-Leitner ganz genau auf die Finger.
  • Gabi Moser schaut Johanna Mikl-Leitner ganz genau auf die Finger.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Brigitte Huber

GABLITZ (pa). Von verspekulierten Wohnbaumilliarden bis zur famosen Pröll-Privatstiftung Interessierte bekommen Einblicke aus erster Hand: wo ist Steuergeld verschwunden, wer hat davon profitiert, was können wir aus den vielen Skandalen lernen? Wieso verhinderten ÖVP, SPÖ und FPÖ einen Untersuchungsausschuss bei der Pröll-Privatstiftung? Was haben Gabi Moser und die grüne Spitzenkandidatin Helga Krismer in Niederösterreich aufgedeckt?

Kontrolle ist wichtig

Derzeit sieht alles danach aus, dass die ÖVP in Niederösterreich bei der Landtagswahl wieder die absolute Mehrheit erreicht. Gabi Moser zeigt, dass es gerade dann erst recht starke Grüne als Kontrollorgan braucht, um Johanna Mikl- Leitner auf die Finger zu schauen.

Zur Sache

Am 15. Jänner 2018 um 19 Uhr lädt Gabi Moser alle Interessierten in den Gasthof zum Schreiber (Linzerstraße 77, 3003 Gablitz).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen