Nationalrats-Kandidat Kahler fordert mehr Fairness

Nationalrats-Kandidat Andreas Kahler und seine Fairness-Tour-Mannschaft beim Besuch auf dem Friedrich-Lintner-Platz in Gablitz.
  • Nationalrats-Kandidat Andreas Kahler und seine Fairness-Tour-Mannschaft beim Besuch auf dem Friedrich-Lintner-Platz in Gablitz.
  • Foto: FPÖ Gablitz
  • hochgeladen von Bettina Talkner

GABLITZ (red). Kürzlich machte Nationalrats-Kandidat Andreas Kahler im Rahmen der großen FPÖ Fairness-Tour auch Station auf dem Friedrich-Lintner-Platz in seiner Heimatgemeinde Gablitz. Er stellte bei seinem Besuch den interessiert zuhörenden Bürgern sein Programm vor, wie er und seine Partei sich ein faires und gerechtes Land vorstellen. Vor allem für seine Ziele die Familien zu fördern, unsere Frauen und Kinder zu schützen und Senioren einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen gab es viel Applaus der zahlreichen Zuhörer. "Österreich muss wieder fairer werden", so das Resümee Kahlers.
Es waren aber auch Themen, wie eine direktere Demokratie, die eigene Identität Österreichs in der EU und nichts zuletzt die Bewahrung unserer Kultur, Werte und Traditionen, für die Kahler viel Zuspruch bekam.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen