Das Innviertel hat 60 neue Fans aus aller Welt

3Bilder

RIED. Das Innviertel hat 60 neue Fans aus aller Welt dazugewonnen. Auf Initiative der Servicestelle für Internationale Schlüsselfachkräfte des Vereins „Lebensraum Innviertel“, der Stadt Ried sowie des „welcome2upperaustria“-Servicecenters in Linz waren am 14. Juni internationale Schlüsselfachkräfte aus mehr als 15 Nationen zu Gast in Ried.

Die 60 Fachkräfte, die in namhaften Innviertler Unternehmen (FACC, KTM, EVG etc.) sowie im Zentralraum Linz bei Borealis, der Johannes Kepler Universität und anderen Einrichtungen und Firmen tätig sind, lernten bei einer eindrucksvollen Besichtigung die Brauerei Ried und deren Köstlichkeiten kennen. Christine Wagner erzählte bei einer englischsprachigen Stadtführung von der Schönheit und dem kulturellen Erbe Rieds und begeisterte damit die Besucher. Zum Abschluss ging es noch zum Göblberg in Frankenburg, von wo sich den Teilnehmern ein atemberaubender Blick über das Innviertel bot.

In einem waren sich alle einig: Das Innviertel ist absolut lebenswert – mit attraktiven Unternehmen, vielen Naturschönheiten und Ausflugszielen und mit seinen ausgezeichneten Bieren und seiner vorzüglichen Küche.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen