Geologie einmal anders

Wir verspeisen Pangea
2Bilder
Wo: Hauptschule, Waldzell auf Karte anzeigen

Kaum jemand ist sich bewußt, daß ein Leben ohne Geologie für uns nicht möglich wäre, denn jeder Gegenstand den wir verwenden kann ohne Geologie nicht existieren. Sämtliche Lebensformen, einschließlich der des Menschen, konnten nur durch die Entwicklungsgeschichte der Erde zu dem werden, was sie heute sind. Und alles was wir in die Hand nehmen, von Papier über Geschirr bis hin zum Mobiltelefon könnte ohne GeologInnen nicht existieren. Denn jeder Rohstoff dafür wurde irgendwo in einer Lagerstätte gefunden.
Eine der dritten Klassen der NMS Waldzell machte sich mit mir, Elisabeth Wolfsegger, auf zu einem Geologieunterricht der besonderen Art. Bei herrlichem Herbstwetter wanderten wir mit den LehrerInnen F. Burgstaller und M. Martlmüller durch 4,6 Milliarden Erdgeschichte und erreichten bei einer nahen Schottergrube die Gegenwart. Auf unserem Weg aßen wir Pangaea auf, nahmen verschiedene Steine unter die Lupe und bauten Eselsbrücken für einfacheres Verstehen und Merken.
Zusammenfassend kann man sagen: 1) Geologie ist nicht uninteressant, 2) im Innviertel gibt es nicht nur langweiligen Schotter, und 3) die Jugend von heute kann sich sehr wohl auch für Dinge jenseits vom Internet begeistern.
Also wir hatten echt Spaß.
www.naturspielerin.at

Wir verspeisen Pangea
Steine werden unter die Lupe genommen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen