Geologie

Beiträge zum Thema Geologie

Lokales
Vortragende des ersten Wiener Erdwärmetags. Von links nach rechts: Gregor Götzl (GBA), David Stuckey (Ingenieurbüro P. Jung), Stefan Sattler (Stadt Wien – Energieplanung), Franz Vogl (Bauconsult), Cornelia Steiner (GBA), Robert Philipp (Verein Geothermie Österreich), Doris Rupprecht (GBA), Stefan Hoyer (GBA).
3 Bilder

Erster Wiener Erdwärmetag

Neue Impulse für die Erdwärmenutzung in WienAm 2. Oktober 2019 fand an der Geologischen Bundesanstalt der erste Wiener Erdwärmetag statt, der von dem Verein Geothermie Österreich und dem EU Interreg Central Europe-Projekt GeoPLASMA-CE organisiert wurde. Mehr als 50 ExpertInnen aus den Bereichen Forschung, Wirtschaft und Stadtverwaltung trafen sich, um über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Nutzung der Erdwärme für Heizen, Kühlen und Wärmespeicherung zu diskutieren. Die...

  • 15.10.19
  •  1
Lokales
Gruppenbild von links nach rechts:
Erika Zinnebner, Friederike Amort, Herbert Traisch, Martha Schmitz, Anna Pribil, Bürgermeister Bernhard Moser
4 Bilder

Veranstaltung
Lange Nacht der Museen in Gams bei Hieflau

Daß die Gamser „stein-hart“ zusammen halten, wenn es gilt, eine Veranstaltung zu organisieren und auszurichten haben sie schon mehrfach erfolgreich bewiesen. Viele Hände im Team um Herbert Traisch, seines Zeichen ein idealistischer und begeisterter Mentor packen ohne lange zu fragen an und man spürt den ehrlichen Zusammenhalt. Besonders, wenn es um ihre geschichtsträchtige, geologische Vergangenheit geht, so geschehen bei der langen Nacht der Museen am vergangenen Samstag. Begonnen wurde mit...

  • 08.10.19
  •  4
  •  3
Lokales

Felssturz in Ginzling

GINZLING (red). Kürzlich kam es ca. 70 Meter oberhalb des Berliner Höhenweges in Ginzling, ca 200 Meter nördlich der Grawandhütte, zu einem Felssturz bei dem der Forstweg auf einer Länge von ca. 30 Metern komplett verschüttet wurde und gesperrt werden musste. Nach dem Sichtflug mit dem Landesgeologen kann der Weg nach den Aufräumarbeiten wieder geöffnet werden. Personen wurden keine verletzt. Neben Einsatzkräften der Polizei waren die Feuerwehren Mayrhofen und Ginzling, sowie die Bergrettung...

  • 22.08.19
Lokales
Die Wandergruppe wurde von Karl Dudek über die Koralm geführt.
2 Bilder

Berg- und Naturwacht
Auf den historischen Spuren der Koralm

DEUTSCHLANDSBERG. Zusammen unternahmen die Berg- und Naturwacht Deutschlandsberg sowie der Verein Viana Styria eine kulturhistorische Wanderung auf der Koralm. Karl Dudek von Viana Styria führte die Teilnehmer zu den historischen Siedlungsspuren auf der Weinebene: bewirtschaftete Herbergen oder Rast- und Hebestationen, die für die durchreisenden Händler zum Pferdewechsel bzw. Umladen der Waren notwendig waren. Die Spuren sind bis ins 13. und 14. Jahrhundert zurückzuführen. Langsamer...

  • 07.08.19
  •  2
Wirtschaft
Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verwenden eine Mühle zur Probenahme von Höhlenkalzit.
3 Bilder

Expedition in die Hocharktis
Mit neuen Daten Klimaentwicklung verstehen

INNSBRUCK/GRÖNLAND. Internationales Expeditionsteam rund um die Geologin Gina Moseley vom Institut für Geologie an der Uni Innsbruck erkundete in Grönland 30 bisher unerforschte Höhlen. Die gesammelten Daten sollen Aufschluss über die Klimaentwicklung und die Folgen des Klimawandels geben. Ein Team aus Forschenden der Universitäten Innsbruck, Oxford, Sheffield und Akron ist kürzlich von einer erfolgreichen Expedition im Norden Grönlands zurückgekehrt. Das „Greenland Caves Project“ führte...

  • 31.07.19
Reisen
Ein Klick in das Foto öffnet die Galerie im Vollbildmodus.
Bild 33: Flusslandschaft zwischen Station 2 und Station 3.
34 Bilder

WESTALLGÄU - Eine Reise in die Vergangenheit
EISTOBEL – Teil 2

Wer durch das Eistobel mit seinen bis zu 130 m hohen Felsen auf der Route 17 wandert, begibt sich auf eine Reise in die erdgeschichtliche Vergangenheit. Da die unterschiedlichen Gesteinslagen hier schräg aufgeschichtet sind, durchschreitet man in der Schlucht auf wenigen Kilometern Länge einen geologischen Zeitraum von mehreren Millionen Jahren – was einem 900 Meter tiefen Abstieg ins Erdinnere entsprechen würde. Zu Beginn der argenaufwärts gerichteten Wanderung finden sich die jüngsten...

  • 13.07.19
  •  18
  •  12
Politik
LR Johannes Tratter unterstreicht die vielseitigen Möglichkeiten des Tiroler Rauminformationssystems "tiris".

Rauminformationssystem "tiris"
Geoinfos des Landes jetzt auch mobil entdecken

TIROL. Künftig kann man sich eine mobile Version des Tiroler Rauminformationssystems "Tiris" downloaden und hat so Zugriff auf die geografischen Informationen des Landes. Der Service für mobile Endgeräte ist ab sofort verfügbar - für die Verwaltung als auch für die Öffentlichkeit.  Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten Dass die Geoinformationen des Landes öffentlich zugänglich sind, würde eine ganze Reihe an Möglichkeiten eröffnen, betont LR Johannes Tratter. „tiris kommt in vielen...

  • 11.06.19
Lokales
2 Bilder

Führung zur Heidenstatt begeistert angenommen

Trotz kühlem und regnerischem Wetter kamen rund 45 Interessierte zur Führung auf die Heidenstatt bei Burgschleinitz. Dr. Tuzar erzählte zur Geologie des Gänsgrabens und über die 7000-jährige – fast durchgehende – Besiedlung der Heidenstatt. Hoffen wir, dass dieser historisch wichtige Ort noch lange erhalten bleibt – als Wanderziel, für die wissenschaftliche, archäologische Forschung und als Naturjuwel.

  • 17.05.19
Lokales

Geologische und archäologische Führung
Durch den Gänsgraben zur Heidenstatt

Auf der Heidenstatt östlich von Burgschleinitz siedelten Menschen bereits vor mehr als 7000 Jahren und die Gesteinsformationen des Gänsgrabens erzählen Millionen Jahre Erdgeschichte. Dr. Johannes Tuzar, Direktor des Krahuletz Museums in Eggenburg, erklärt uns die Geologie und berichtet über die Erkenntnisse aus den archäologischen Ausgrabungen. Sa 04. Mai um 15 Uhr Treffpunkt Kirche Burgschleinitz Dauer ca 3 Stunden

  • 22.04.19
Lokales
Rudolf Bauer, Stiftungsvorstand der Weiss-Wissenschaftsstiftung, FWF-Präsident Klement Tockner, Preisträger Christoph Spötl und Rektor Tilmann Märk (v.l.) bei der feierlichen Übergabe des Weiss-Preises in der Claudiana in der Innsbrucker Altstadt.

Höhlenforschung
Weiss-Preis 2018 für Forschung in Eishöhlen geht an Christoph Spötl

TIROL. Am 27. März wurde der Weiss-Preis 2018 an den Geologen Christoph Spötl für seine Höhlenforschung übergeben. Weiss-Preis geht an Christoph Spötl Am Mittwoch, 27. März übergaben der Stiftungsvorstand Rudolf Bauer und FWF-Präsident Klement Tockner den Weiss-Preis 2018 an den Geologen Christoph Spötl. „Ich darf Christoph Spötl im Namen der Weiss-Wissenschaftsstiftung sehr herzlich zum Weiss-Preis 2018 gratulieren“, so Stiftungsvorstand Rudolf Bauer. Mit dem Weiss-Preis soll die Forschung...

  • 28.03.19
Lokales
Belesen: Das ist nicht nur Wolfgang Paill, sondern automatisch jeder, der sich im Magazin der naturkundlichen Fachzeitschriftensammlung umsieht. Vier eigene Fachzeitschriften werden im Haus herausgegeben.
8 Bilder

Graz Inside - Sammlungs- und Studienzentrum Naturkunde des Universalmuseums Joanneum
Gestatten: Hirsch von Adel

Wo einst der Schuhriese Stiefelkönig seine Bestände lagerte, werden seit neun Jahren die naturkundlichen Schätze des Universalmuseums Joanneum verwahrt. Von außen völlig unscheinbar erstreckt sich im Studien- und Sammlungszentrum in der Weinzöttlstraße in Andritz die nach Wien österreichweit größte Sammlung an zoologischen, geologischen, mineralogischen und botanischen Exponaten: "Über eine Million naturkundliche Objekte finden sich hier bei uns", erläutert Wolfgang Paill, Leiter der Abteilung...

  • 20.03.19
Lokales
Die deutsche Sonne zählt zu den technisch am besten ausgestatteten Forschungsschiffen, die es derzeit gibt.
2 Bilder

Forschung
Tiefseeforschung mit Innsbrucker Geologen

TIROL. Unter der Leitung von Innsbrucker Geologen forschte ein internationales Team am Zusammenhang zwischen Erdbeben und dem Kohlenstoffkreislauf. Die Ergebnisse wurden nun im Scientific Reports veröffentlicht.  Erforschung der Tiefsee, um Kohlenstoffkreislauf zu verstehenDas internationale Team kam durch seine Forschung erstmals dazu, die Menge an organischem Kohlenstoff zu quantifizieren, die durch ein einziges tektonisches Ereignis, dem Tohoku-oki-Erdbeben im Jahr 2011, in die Tiefsee...

  • 07.02.19
Lokales
Rafael Schäffer erklät seine Messungen
4 Bilder

Lebens-Mittel
Sauer macht rostig

Während unsereiner bei Sturm, Regen oder Schneefall Wohnzimmer und Kachelofen vorzieht, hat sich Rafael Schäffer von der Technischen Universität Darmstadt auf den Weg ins hintere Zillertal gemacht. Lieber hätte er bei angenehmen Temperaturen geforscht. Zeitliche Gründe machten dies unmöglich. Dafür wissen wir jetzt aber, dass sauer nicht nur lustig macht. Sondern auch rostig. GINZLING (fw). Seit 2012 besuchen Studenten des Instituts für Angewandte Geowissenschaften für die...

  • 24.10.18
Lokales
In allen Farben und Variationen gibt es die Kiesel.

Auf allen Wegen liegen Steine...

LAUFEN (kha). Wer sich auf Entdeckungsreise in die Welt der Steine begeben will, für den ist die Kieselsteinführung unter der sachkundigen Leitung des Gesteinsexperten Hannes Peschl genau das Richtige. Beginnend am Rathaus führt der "steinige" Weg durch die Altstadt von Laufen hinunter zur großen Kiesbank in der Salzachschleife. Während zunächst auf Steinarten eingegangen wird, welche über die Jahrhunderte hinweg zum Bau der sakralen und weltlichen Gebäude verwendet wurden, werden dann...

  • 04.09.18
  •  1
Lokales
Die jungen Forscher bei der Arbeit

Geologietag für Kinder im Schwarzleotal

LEOGANG. Gleich zu Beginn der Sommerferien luden des Bergbau- und Gotikmuseum Leogang und der Leoganger Geologe Thomas Unterweissacher erstmals zu einem geologischen Kinderprogramm im Gelände ein. Nach einer kurzen Einführung beim Unterberghaus im Schwarzleotal begab sich die Gruppe auf die Suche nach verschiedenen Steinen an einem kleinen Gebirgsbach. Gemeinsam wurden die ausgewählten „Schätze“ dann sortiert, begutachtet und mit großem Interesse den Ausführungen der Geologen gelauscht....

  • 24.07.18
Lokales
Versteckte Wege führen zur ehemaligen Burg
2 Bilder

Auf der Suche nach der Goldenen Deichsel

Am Donnerstag, 21.6.2018, machte sich die zweite Klasse der Volksschule III Riedberg mit der Naturspielerin auf die Suche nach der Goldenen Deichsel. Schon um 8 Uhr ging es von der Bushaltestelle Kobernaußen los, und beim Weg zum Wald sammelten die Schülerinnen und Schüler eifrig Müll ein, um ihn dann ordentlich zu entsorgen. Im Wald studierte die Klasse die Bäume und den Schotter vom Hochkuchlberg. Mit Lupe, Salzsäure und Geologenhammer bestimmte sie die Steine, die den Weg von den Alpen...

  • 21.06.18
Lokales
START-Preisträgerin Dr. Gina Moseley.

START-Preis für die Erforschung des arktischen Klimawandels vergeben

Gina Moesely von der Universität Innsbruck erhält den renommierten Startpreis - damit soll eine Expedition nach Nordostgrönland finanziert werden. TIROL. Einer der diesjährigen START-Preise geht an Gina Moseley vom Institut für Geologie der Universität Innsbruck. Moseley bekommt diesen renommierten Preis für ihre Forschung im Bezug auf den arktischen Klimawandel. Forschung im Bereich des arktischen KlimawandelsVor allem in der arktischen Region macht sich der Klimawandel besonders bemerkbar....

  • 15.06.18
  •  1
Lokales
Im Bereich Blindsee staut es sich oft. Der Scheiteltunnel soll Abhilfe bringen.

Im Sommer startet die Detailplanung für den Scheiteltunnel am Fernpass

BIBERWIER/NASSERREITH (rei). Vor den Landtagswahlen im vergangenen Herbst war das Thema "Scheiteltunnel" am Fernpass heiß diskutiert, inzwischen ist es etwas ruhiger um das Vorhaben geworden. Aber es gibt Neuigkeiten: Auf eine Anfrage der Freiheitlichen nannte das zuständige Regierungsmitglied, LHStv. Josef Geisler, den aktuellen Stand bei diesem Projekt. Demnach weiß man inzwischen aufgrund der Probebohrungen, dass man es im Bereich der geplanten Tunnelröhre mit Dolomitgestein zu tun hat....

  • 01.06.18
Lokales
Die Maschinensätze im neuen Krafthaus sind fertig eingebaut. Bis zur Inbetriebnahme muss nun alles konserviert werden.
12 Bilder

GKI-Baustelle mit durchwachsener Winterbilanz

Das Krafthaus steht kurz vor der Fertigstellung. Im Stollen stockt aufgrund geologischer Probleme aber der Vortrieb. Das Kraftwerk soll trotzdem Ende 2020 ans Netz gehen. PRUTZ/RIED/OVELLA (otko). Extreme Schneemassen, Lawinengefahr und hartnäckige geologische Probleme: Die GKI-Verantwortlichen zogen vergangenen Dienstag im Rahmen eines Lokalaugenscheins auf der Kratwerksbaustelle eine durchwachsene Winterbilanz. "Wir hatten in den ersten Monaten des heurigen Jahres viele Probleme. Die...

  • 11.04.18
Freizeit
6 Bilder

Der letzte Wilde

Erleben - Staunen - Verstehen Die Naturausstellung möchte vor allem eines: Ihre Neugier wecken und Sie vom Lech von der Quelle bis zum Fall begeistern. An neun interaktiven Erlebnisstationen, die den Schotterinseln im Lech nachempfunden sind, können Sie selbst spannende Rätsel rund um die letzte Wildflußlandschaft der Nordalpen lösen. Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass um 16:00 Uhr. Wann: 04.11.2018 10:00:00 ...

  • 14.02.18
Lokales
Noch immer drohen einige Felsen abzustürzen.
13 Bilder

Straße nach Inzell bleibt gesperrt

Nach dem Felssturz untersuchten Geologen des Landes mit Hilfe der FF Alkoven den Hang in Haibach. HAIBACH (fui). In der Nähe des Aussichtspunktes "Steiner Felsen" bei der Schlögener Schlinge ereignete sich ein gewaltiger Feldsturz. Dabei wurde auch einen Zufahrtsstraße der Ortschaft Inzell durch die Gesteinsbrocken blockiert stark beschädigt. Mit Unterstützung der Höhenretter der FF Alkoven konnten die Geologen des Landes Oberösterreich den Hang erkunden. „Im Vorfeld des Einsatzes wurde von...

  • 02.02.18
Lokales
5 Bilder

ÜBER 50 MILLIONEN

JAHRE ALT - ZEUGEN DER ERDGESCHICHTE ALTTERTIÄRES FLYSCHGESTEIN ENTDECKT UNTERHALB DES NEUSTIFTER FRIEDHOFES Dieser geologische Aufschluß stellt für das Wiener Stadtgebiet eine Seltenheit dar Flysch [ˈfliːʃ] bezeichnet in der Geologie eine marine sedimentäre Fazies, die meistens durch eine Wechselfolge von Tonsteinen und grobkörnigeren Gesteinen (typischerweise Sandsteine) repräsentiert ist. Diese Sedimente sind oftmals nachträglich verformt (gefaltet), z. T. sogar so intensiv, dass...

  • 04.11.17
  •  15
  •  13
Freizeit

Von Mödlinger Urzeit-Tieren

BEZIRK MÖDLING. Vor Millionen Jahren lag unser Ort noch unter Wasser: Seien Sie gefasst auf zahlreiche Überraschungen, welche Meerestiere in Urzeiten hier bei uns schwammen und welche Verbindungen es heute noch zu unserem Alltag gibt. In einem spannenden Multimediavortrag berichtet Erdwissenschafters Dr. Robert Krickl am 9.November (18:30) im Museum Mödling über die neuesten Forschungsergebnisse und die verblüffende Fauna, die einst hier heimisch war. Kommen Sie mit auf eine spannende...

  • 03.11.17
Lokales

Herbsttagung der Mineralogen, Geologen & Paläontologen, Naturwissenschaftlicher Verein Kärnten

Kärnten ist ein Land der Minerale - mehr als 500 Mineral-Arten sind bisher bekannt und immer wieder kommt es zu Neuentdeckungen. Auf der Herbsttagung des NWV zeigen Sammler in einer Sonderschau Alpine Neufunde, Minerale aus Mežica, Slowenien und edle Steine aus Kärnten. Vorträge von Sammlern und Wissenschaftlern informieren über Spannendes aus der Welt der Erdwissenschaften. Die Mineralienbörse lädt zum Betrachten, Diskutieren und Kauf schöner Steine ein. Mineralien-Börse & Vorträge &...

  • 23.10.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.