Genehmigte Projekte
Bienenprojekt und Naturinitiative in der Region geplant

Mit den Europäischen Fonds werden auch grenzüberschreitende Kleinprojekte gefördert.
2Bilder
  • Mit den Europäischen Fonds werden auch grenzüberschreitende Kleinprojekte gefördert.
  • Foto: Foto: Panthermedia/Alex Stemmer
  • hochgeladen von Sarah Schütz

BEZIRK. Beim sechsten Regionalen Lenkungsausschuss wurde kürzlich über die Förderung von 32 eingereichten, grenzüberschreitenden Kleinprojekten entschieden. Genehmigt wurden 27 Projekte, 16 davon mit oberösterreichischer Beteiligung. Gefördert wird das Projekt „Carnica Bienen-Schutzgebiet Mühlviertel-Böhmen“. Dabei geht es um die Ausweitung eines Bienen-Schutzgebietes für die Bienenbelegstelle „Mühlviertler Alm“ in der Gemeinde Liebenau. Der Schutzradius soll von bisher vier auf sieben Kilometer erhöht werden und betrifft daher dann auch südböhmisches Gebiet. Das Projekt beinhaltet eine entsprechende Beschilderung des Schutzgebietes sowie eine regelmäßige Kommunikation zwischen den beteiligten Gemeinden und Imkervereinen. Projektpartner auf oberösterreichischer Seite ist die Ortsgruppe Weitersfelden-Liebenau des oberösterreichischen Landes-Bienenzüchtervereins. Eine Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung erhält auch das Projekt „Barrierefreie Naturerlebnisse für Menschen mit Beeinträchtigung.“ Projektpartner auf oberösterreichischer Seite ist der Verein Rewisa-Netzwerk, der sich für die Verbreitung und Erhaltung von regionalen Wildpflanzen einsetzt. Geplant sind zum Beispiel Workshops zum Kräutersammeln und verarbeiten oder Wanderungen entlang des Schwarzenbergischen Schwemmkanals.

Grenzüberschreitende Kleinprojekte

Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung. Aus diesem Fonds werden auch grenzüberschreitende Kleinprojekte gefördert, die den Austausch und das Kennenlernen der Bevölkerung in den ehemaligen Grenzgebieten zum Ziel haben. Die Projekte haben inhaltlich eine große Bandbreite – von Schulkooperationen über kulturelle und sportliche Aktivitäten bis hin zu gemeinsamen Projekten von österreichischen und tschechischen Gemeinden. Um eine Förderung zu bekommen, müssen jeweils ein österreichischer und ein tschechischer Partner gemeinsam ein Projekt umsetzen.

Mit den Europäischen Fonds werden auch grenzüberschreitende Kleinprojekte gefördert.
Das Projekt „Carnica Bienen-Schutzgebiet Mühlviertel-Böhmen“ wird gefördert.
Autor:

Sarah Schütz aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.