Flohmarkt Haslach
"Wir wollen den Ortskern beleben"

Auf Initiative von Werner Semen und Klaus Peter soll der Haslacher Flohmarkt wieder am Marktplatz abgehalten werden. Startbeginn soll am 2.April sein.
6Bilder
  • Auf Initiative von Werner Semen und Klaus Peter soll der Haslacher Flohmarkt wieder am Marktplatz abgehalten werden. Startbeginn soll am 2.April sein.
  • Foto: Helmut Eder
  • hochgeladen von Helmut Eder

Auf Initiative von Werner Semen und Klaus Peter soll der Haslacher Flohmarkt wieder am Marktplatz abgehalten werden. Startbeginn soll am 2. April sein.

HASLACH. Der schon zur Tradition gewordene Flohmarkt, der in den letzten Jahren auf dem Parkplatzgelände neben der „Schotterhütte“ im Firmenareal der Firma Winkler veranstaltet wurde, soll nun wieder ins Ortszentrum wandern. „Wir wollen den Flohmarkt so wie ursprünglich ins Ortszentrum zurückholen und so den Marktplatz neu beleben“, sagen die beiden Initiatoren Werner Semen und der Gastwirt Klaus Peter.

Flohmarktfreunde Haslach als Veranstalter

Sechs weitere „Mitstreiter“ unter dem Namen „Flohmarktfreunde Haslach“ wollen nun gemeinsam mit den beiden Initiatoren die Idee umsetzen. „Erste Gespräche haben wir schon mit dem Obmann von Haslach Aktiv und Bürgermeister Dominik Reisinger geführt und unsere Idee wurde grundsätzlich positiv aufgenommen“, so der Sprecher der Initiative, Werner Semen. Das erste Mal stattfinden soll der Flohmarkt wie bisher am ersten Samstag im Monat April, das ist der 2. April 2022 und dann wieder jeden ersten Samstag des Monats bis Oktober. Die Bewirtung würde vom Gasthaus-Cafe-Baier, vom Restaurant und Cafe Risano und vom Gasthof Pension Sunnseitn übernommen werden. „Die Standeln müssen von den Ausstellern selbst mitgebracht werden“, so die Organisatoren.

Marktplatz statt Parkplatz

Der Flohmarkt soll laut dem Organisationsteam auf der „Sunnseitn“ des Marktplatzes stattfinden und sich ausgehend vom Restaurant und Cafe Risano bis zur Bäckerei Bindl zum Mittelstreifen beim ehemaligen Gasthaus Grünling hin erstrecken. Die „Schattenseite“ wäre nicht betroffen. Während des Flohmarktes soll dieser Bereich autofrei gehalten werden. „Marktplatz statt Paktplatz“, ergänzt Peter. Vielleicht ergeben sich in weiterer Folge auch kulturelle Begleitveranstaltungen in Kooperation mit lokalen Vereinen und Kulturbetreibern“, hoffen die Initiatoren.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen