Lehre ist ein erster Schritt zur erfolgreichen Unternehmerin

Das Kernteam aus Rohrbach in Linz: Daniela Kneidinger BMW Kneidinger, Maria Streinesberger Mode und Schuh Haderer, Klara Pöschl Lookformodels Agentur und Eva Leibetseder Essen vom Besten.
  • Das Kernteam aus Rohrbach in Linz: Daniela Kneidinger BMW Kneidinger, Maria Streinesberger Mode und Schuh Haderer, Klara Pöschl Lookformodels Agentur und Eva Leibetseder Essen vom Besten.
  • Foto: Foto: cityfoto
  • hochgeladen von Karin Bayr

BEZIRK. Kürzlich fand der Unternehmerinnenkongress mit Tagesprogramm in der voestalpine statt. 2017 wurden in Oberösterreich 1876 Unternehmen von Frauen gegründet, insgesamt hat Oberösterreich rund 36.000 Unternehmerinnen. „Ein moderner Standort braucht die Wirtschaftskraft der Frauen“, sagte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. „Als WKOÖ setzen wir uns für ein gesellschaftliches Umdenken ein, unterstützen die Frauen mit zielgerichtetem Service und kämpfen für rasche politische Weichenstellungen.“

Initiative „g’lernt is g’lernt“

„Neue Märkte, neue Chancen“ lautete das Thema des Unternehmerinnenkongresses und neue Chancen aufzuzeigen ist auch für Frau in der Wirtschaft OÖ ein wichtiges Anliegen. „Mit unserer neuen Initiative ‚g’lernt is g’lernt‘ zeigen wir jungen Menschen die Chancen auf, die sich mit einer Lehre eröffnen – von der Karriere als Facharbeiterin bzw. Facharbeiter bis zum eigenen Unternehmen“, so FidW-Landesvorsitzende Margit Angerlehner. Österreichweit haben 25 Prozent der Unternehmerinnen eine Lehre bzw. eine Meisterprüfung erfolgreich abgeschlossen. „Hier setzen wir von Frau in der Wirtschaft an, um noch mehr Frauen aufzuzeigen, dass eine abgeschlossene Lehre eine ausgezeichnete Startrampe für eine erfolgreiche Unternehmerinnenkarriere ist.“ sagt auch Klara Pöschl, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Rohrbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen