28.03.2017, 00:00 Uhr

Einsätze sind bei Kosta Arbeitszeit

Florian Wögerbauer, René Kreuzmayr, Gerhard Roser, Christian Höllinger und Christoph Kainberger sind bei der FF Plöcking aktiv. Alle Fünf arbeiten bei Kosta Leichtstahlbau.

Mitarbeitern von Kosta Leichtstahlbau wird die Arbeitszeit weiterbezahlt, wenn sie für die Feuerwehr zu Notfällen ausrücken.

NIEDERWALDKIRCHEN, ST. MARTIN (bayr). Bei der Firma Kosta Leichtstahlbau in Drautendorf sind elf von 28 Mitarbeitern ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr.
Fünf bei der FF Plöcking, drei in Niederwaldkirchen, zwei in St. Martin und einer bei der Feuerwehr Kleinzell. Sie können jederzeit vom Arbeitsplatz weg und bekommen die Fehlzeit durchbezahlt. "Wenn der Pager meldet, sind wir auf die Sekunde weg", berichtet Florian Wögerbauer. Tritt Alarmstufe zwei ein, dann fehlen der Firma schnell einmal zehn Mann. Viele Feuerwehren im Bezirk kämpfen damit, dass während der Woche tagsüber nicht genügend Einsatzkräfte verfügbar sind.

Der Kosta-Atemschutztrupp

"Dank dieser Möglichkeit in unserer Firma, tun wir uns bei der Feuerwehr Plöcking leicht", berichtet René Kreuzmayr. Unter den fünf Kameraden, die in der gleichen Firma arbeiten, sind zwei, die mit dem großen Auto fahren dürfen. Außerdem sind alle Atemschutzträger. "Da können wir im Brandfall fix eine Mannschaft stellen", sagt Zugskommandant René Kreuzmayr.

Seltenes Entgegenkommen

Kreuzmayr hat das Unternehmen für den Florianpreis nominiert. Denn: "So etwas ermöglichen Firmen heutzutage schon selten. Unser Chef kommt uns da sehr entgegen." Gerade für die Bevölkerung sei es beruhigend zu wissen, dass jemand kommt, wenn man Hilfe braucht. Etwa sechs bis sieben Mal im Jahr müssen die "Kosta-Feuerwehrer" untertags – vom Abeitsplatz weg – ausrücken.
"Es ist bewundernswert, wie sich die Mitarbeiter bei der Feuerwehr engagieren. Darum erlauben wir es ihnen jederzeit auszurücken", sagt Horst Hatenberger, der Prokurist.
Ausnahmen gibt es natürlich: "Wenn einen Tag lang eine Kuh gesucht werden muss, dann müssen sich die Männer Zeitausgleich nehmen. Die Regelung, dass wir die Arbeitszeit durchzahlen, gilt nur für akute Einsätze wie Autounfälle oder Brände." Nicht nur die Fehlstunden wegen Einsätzen werden bei Kosta Leichtbau finanziert. Das Unternehmen hat die Feuerwehren auch schon in Sachen Ausrüstung gesponsert: mit Trainingsanzügen für die Bewerbsgruppe oder Bekleidung für die Taucher.

Zur Sache:

Die BezirksRundschau zeichnet auch dieses Jahr in Kooperation mit dem Land Oberösterreich, der Oberösterreichischen Versicherung und dem ORF Oberösterreich jene Menschen aus, die sich im Bereich Ehrenamt besonders engagieren und deren ehrenamtlicher Einsatz ins öffentliche Licht gerückt werden soll. Sie kennen jemanden, auf den das zutrifft oder sind selbst ehrenamtlich tätig? Dann nominieren Sie diese Person oder bewerben Sie sich jetzt via Kupon (BezirksRundschau, Hafenstraße 1-3, 4020 Linz, Kennwort "Florian") oder im Internet unter www.meinbezirk.at/florian. Die Teilnahmefrist endet am 7. April 2017.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.