23.10.2017, 11:40 Uhr

Feierliche Kindergarteneröffnung in Kleinzell

Lustige und unterhaltsame Darbietungen der Kinder auf der Bühne regten zahlreiche Festbesucher zum Schmunzeln an.

Neuer Kindergarten wurde nach einjähriger Bauzeit feierlich eröffnet.

KLEINZELL (alho). Wenn auch das Wetter nicht ganz mitspielte, so ließen sich vor allem die Kinder die Freude über den neuen Kindergarten nicht nehmen: Dieser wurde nach rund einjähriger Bauzeit eröffnet. Die Wohnbaugenossenschaften WSG übernahm erstmals in Kleinzell ein derartiges Projekt. Gemeinsam mit ausschließlich Mühlviertler Firmen wurde im März 2017 mit dem Bau begonnen und bereits Mitte August war der Caritas-Kindergarten nach unfallfreier Bauzeit, bis auf die Einrichtung, fertig. Eine Photovoltaikanlage wurde zudem am Dach angebracht. Der geplante Budgetrahmen von 850.000 Euro konnte eingehalten werden. Der Garten des Kindergartens wurde möglichst groß gestaltet, die Parkplätze außen herum, sodass die Kinder viel Platz haben, um sich im Freien auf der sonnigen Südhanglage zu bewegen. Im Spielplatzbereich fand ein praktisches Kunstwerk der Künstlerin Renate Mayrhofer seinen Platz: eine Steinskulptur zum Beklettern.

Gruppenfotos von einst und heute

Drei Regelgruppen mit Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren und eine seit Herbst gestartete Krabbelstube haben nun im neuen Kindergarten Platz. Er bietet auf zwei Ebenen zahlreiche Räumlichkeiten. Kindergartenleiterin Renate Praher freute sich darüber besonders. Seit 1980 besteht in der Gemeinde ein Kindergarten. Zum festlichen Anlass wurde im Saal eine lückenlose Chronik mit Gruppenfotos aus allen Jahrgängen aufgehängt, in denen sich so manche Festbesucher wiederfinden konnten. Pfarrer Kasimir Marchaj richtete in seinen kurzen Festworten einen Appell an die Erwachsenen und meinte: „Der beste Kindergarten kann die Eltern nicht ersetzen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.