04.11.2017, 18:48 Uhr

Forstunfall: Fichtenstamm ins Gesicht bekommen

(Foto: BRS)

Gemeinsam mit seinem Schwiegersohn war ein Mann am 4. November 2017 gegen 9.15 Uhr – im Gemeindegebiet von Oberkappel, Ortschaftsbereich Mollmannsreith – mit Aufforstungsarbeiten von Sturmschäden beschäftigt.

ROHRBACH (red). Als die Männer mit der an einem Traktor befestigten Seilwinde einen etwa vier Meter langen "abgerissenen" Fichtenstamm umziehen wollten, fiel der Stamm in seine Richtung.

Ausweichen war nicht mehr möglich

Das Unfallopfer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde von dem Fichtenstamm im Gesicht und am rechten Unterschenkel schwer verletzt. Sein Schwiegersohn leistete ihm sofort Erste Hilfe und verständigte die Rettung.

Christophorus 10 kam zum Einsatz

Nach ärztlicher Erstversorgung durch den Notarzt des Notarzteinsatzfahrzeuges Rohrbach und der Besatzung der Rettung Peilstein wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das MedCampus III nach Linz geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.