01.09.2014, 14:11 Uhr

Gütesiegel: Zwei Direktvermarkter ausgezeichnet

Judith und Günther Rabeder von farmgoodies dürfen nun das Gütesiegel "Gutes vom Bauernhof" führen. (Foto: Foto: privat)
SARLEINSBACH, NIEDERWALDKIRCHEN. Zwei weitere bäuerliche Direktvermarkter wurden mit dem Gütesiegel "Gutes vom Bauernhof" ausgezeichnet: Der Bio-Ziegenhof Eilmansberger in Sarleinsbach sowie Judith und Günther Rabeder aus Niederwaldkirchen. Die beiden vermarkten hochwertige Speiseöle unter der Marke "farmgoodies".

Manuela und Franz Eilmansberger bewirtschaften ihren Milchbetrieb mit 57 Ziegen im Nebenerwerb. Aus der frischen Ziegenmilch bereiten sie Frischkäse, Topfen, Handkäse, Joghurt und mehr. Die Produkte werden alle – gemeinsam mit saisonalem Obst und Gemüse, Marmeladen, Chutneys, Säften und mehr – im eigenen Hofladen verkauft. Verarbeitet wird nur, was am eigenen Hof wächst. "Wer die Qualität der Lebensmittel, die direkt vom Bauern kommen schätzt oder einfach nur einen besonderen Geschenkskorb sucht, ist bei uns genau richtig", sagen die Eilmansbergers. "Unser Vorteil sind die frische Verarbeitung, die Kundennähe und die Flexibilität."

Judith und Günther Rabeder wagten 2012 den Schritt in die Direktvermarktung. Nach Feldversuchen wurden damals Leinsamen, Blaumohn und Raps zu hochwertigen Speiseölen veredelt und unter der neuen Eigenmarke „farmgoodies“ vertrieben. Somit entstand das zweite Standband der innovativen Niederwaldkirchner, die ihre Produkte auch im regionalen Handel und der Gastronomie anbieten. „Dass der Bauer im Kaufverhalten eine Vertrauensperson darstellt, kommt uns bei der Vermarktung natürlich zugute. Nun aber auch ein Gütesiegel zu tragen, ist für uns als Produzenten als auch für die Käufer ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor“. Mit der Verleihung des bekannten Qualitätszeichen „Gutes vom Bauernhof“ wird nun auch diesen Anforderungen Rechnung getragen. Judith und Günther Rabeder freuen sich über diese Auszeichnung. Vor allem auch über das Wortspiel, das sich in der Bedeutung wiederholt - farmgoodies ist Gute vom Bauernhof.
Mittlerweile gibt es neun Landwirte, die sich der farmgoodies-Idee angeschlossen haben und bereit sind „die Geschichte hinter deinen Lebensmittel“ zu erzählen.

Im Bezirk Rohrbach dürfen damit 18 Direktvermarktungsbetriebe diese Auszeichnung führen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.