12.10.2016, 08:30 Uhr

Regionale Revolution: Loxone gewinnt Regionalitätspreis

Die Firmengründer: Thomas Moser und Martin Öller. (Foto: Foto: Loxone)
KOLLERSCHLAG (anh). Die Firma Loxone Electronics, Marktführer im Smart Home Segment, wurde mit dem Regionalitätspreis ausgezeichnet. Dies kommt nicht von ungefähr, zieht sich doch Regionalität durch das gesamte von Thomas Moser und Martin Öller gegründete Unternehmen. „Das fängt bei der Standortwahl an, bei der wir Gründer uns unsere Heimat Kollerschlag ausgesucht haben, geht weiter bei unseren Produkten, die wir in Kollerschlag und Gallneukirchen von der Idee bis zum fertigen Produkt entwickeln und in der Umgebung fertigen lassen und macht auch im hauseigenen Restaurant nicht Halt, wo regionale Zutaten von unserem Koch Markus zu Schmankerln verarbeitet werden“, berichten die Geschäftsführer.

Miniserver ist Herzstück

Zum ersten Mal von sich reden machte der Betrieb 2009 und hat mit Hilfe des grünen Miniservers – dem Automatisierungs-Herzstück – die Smart Home Branche nachhaltig revolutioniert. Damit ist eine ganzheitliche Vernetzung vieler wichtiger Bereiche im Haus möglich wie Sicherheit, Licht und Beschattung, Energie und Heizung, Entertainment oder Musik. Mittlerweile besteht die Loxone Group aus neun Länderniederlassungen und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 45 Millionen Euro. 250 Mitarbeiter sind bei Loxone tätig – etwa 90 davon arbeiten in der Zentrale in Kollerschlag. Loxone ist damit ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und kooperiert mit heimischen Unternehmen wie zuletzt mit Internorm und Keba. Firmengebäude und Showroom wurden von lokalen Handwerksbetrieben ausgestattet.

Zur Sache

Die Firma Loxone wurde 2009 von Thomas Moser und Martin Öller in Kollerschlag gegründet. Sie ist Marktführer im Smart Home Segment und beschäftigt weltweit 250 Mitarbeiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.