Porsche lud ins Traumwerk
VIDEO - Leidenschaft für schnelle Autos beim Benzingespräch

Hans -Peter Porsche (rechts) lud ins Traumwerk. 150 Motorfans folgten seiner Einladung.
11Bilder
  • Hans -Peter Porsche (rechts) lud ins Traumwerk. 150 Motorfans folgten seiner Einladung.
  • Foto: Traumwerk/Brandl
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

BAYERN (sm). 150 interessierte Motorfans waren der Einladung des Hans-Peter Porsche Traumwerks ins bayerische Anger gefolgt. Vor dem eigentlichen Benzingespräch konnte man durch das Traumwerk schlendern und zwischen der aktuellen Sonderausstellung „70 Jahre Porsche en miniature“ einige Originalfahrzeuge bewundern.
Auf Hochglanz poliert reihen sich die Wagen nebeneinander, dazwischen auch Exponate wie Donald Duck und Puppen. Es ist die weltweit größte, öffentlich zugängliche Sammlung aus dem „Goldenen Zeitalter des Blechspielzeugs“, die der Enkel des Porsche-Automobil-Pioniers, Hans-Peter Porsche hier zeigt.

Kurt Bergmann feierte 90igsten Geburtstag

Man lauschte dem gerade 90 Jahre alt gewordenen Kurt Bergmann (Konstrukteur, Rennstallbetreiber), Hans Simhurda (ehem. Rennmechaniker Porsche Salzburg) und Dieter Landenberger (Leiter Historische Kommunikation Volkswagen). Bergmann, der den Motorsport mit Go-Karts begann, zeigte sich hierbei von seiner besonders charmanten Seite und brachte trotz hohem Alter jede Menge humorvolle Anekdoten zu Tisch. "Rennfahren tue ich nicht mehr. Weil´s mir den Führerschein weggenommen haben, weil ich zu schnell war." Mit Simhurda lieferte er sich einen freundschaftlichen Schlagabtausch mit Geschichten von früher.

Autorennen beim Flughafen

"Ich hab ihn zum Flughafen rausfahren müssen. Beim Latschenwirt hab ich meine Strecke gehabt. Und als die Kurve rechts ging, da fahr ich zu – da bin ich links drüber gesprungen", erzählte Simhurda schelmisch, dessen Beifahrer das damalige Manöver wie folgt kommentierte: "Ich fürchte mich normal vorm Fliegen, aber jetzt bin ich froh, wenn ich im Flieger sitz."

Ausstellungen im Traumwerk

Neben wechselnden Ausstellungen werden im Traumwerk künftig auch Live-Bands auftreten. Jazzfrühstück, Kochkurse oder eine lange kulinarische Tafel im Sommer erweitern das Angebot. Das nächste Benzingespräch findet im Herbst statt.

Das Benzingespräch im Traumwerk:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen