Vertragsunterzeichnung
Planungen für die Salzburger Regionalbahn starten im Sommer

Der Gründungsvertrag für die Regionalstadtbahn Gesellschaft ist unterschrieben: Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Landesrat Stefan Schnöll und Bgm. Harald Preuner.
2Bilder
  • Der Gründungsvertrag für die Regionalstadtbahn Gesellschaft ist unterschrieben: Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Landesrat Stefan Schnöll und Bgm. Harald Preuner.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung wurde die Gründung einer Planungsgesellschaft zum Ausbau der Lokalbahn offiziell vollzogen.

SALZBURG. "Es ist vollbracht" - so nannte Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) die heutige Vertragsunterzeichnung zur Gründung einer Planungsgesellschaft für den Ausbau der Lokalbahn. Gemeinsam mit Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) und Salzburg-AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter besiegelte er im Beisein eines Notars den Vertrag mit seiner Unterschrift.

Bahn bis nach Hallein weiterführen

Die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn vom Hauptbahnhof bis zum Mirabellplatz und die weitere Planung Richtung Süden bis Hallein sowie der  zweigleisige Ausbau zwischen Lamprechtshausen beziehungsweise Ostermiething bis in die Stadt Salzburg sind für Schnöll "Projekte, die Weichen für den öffentlichen Verkehr stellen werden und zum Umsteigen bewegen."
Die Lokalbahn soll bis Mirabell unterirdisch geführt werden - wie die Trasse dann weiter in den Süden verläuft, ist dann Aufgabe der Planungsgesellschaft.

"Hauptaufgabe der Planungsgesellschaft ist, die Infrastrukturmaßnahmen des schienengebundenen und öffentlichen Nahverkehrs in der Landeshauptstadt und im Einzugsgebiet bis Hallein zu koordinieren“, so Schnöll. Dazu gehört auch die Sondierung der technischen Machbarkeit, die Projektierung und Planung der Verlängerung der Lokalbahn vom Bahnhof zum Mirabellplatz und weiter bis Hallein. 

Landesbaudirektor Christian Nagl interimistischer Geschäftsführer

Jetzt wird die Ausschreibung für die Geschäftsführung der Planungsgesellschaft vorbereitet, spätestens Ende Juni soll die Bestellung erfolgen“, so Preuner. Bis Mitte Mai werden Aufsichts- und Fachbeirat festgelegt. Landesbaudirektor Christian Nagl wird als interimistischer Geschäftsführer der Planungsgesellschaft bestellt und kümmert sich um die Ausschreibung. 

"Stadt, Land und Umlandgemeinden ziehen erstmals an einem Strang, die Vorhaben nehmen Fahrt auf. Die Lokalbahn bis Mirabell zu führen, ist ein erster wichtiger Schritt", betonte Preuner. Ähnlich sieht das auch Schitter: "Als Betreiber der Lokalbahn ist die Verlängerung bis zum Mirabellplatz eine sinnvolle Maßnahme für den Öffentlicher Personen-Nahverkehr im Bundesland Salzburg. Alles, was dazu dient den Kundennutzen zu verbessern, sollte gemacht werden."

Der Gründungsvertrag für die Regionalstadtbahn Gesellschaft ist unterschrieben: Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Landesrat Stefan Schnöll und Bgm. Harald Preuner.
Der Gründungsvertrag für die Regionalstadtbahn Gesellschaft ist unterschrieben: Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Landesrat Stefan Schnöll und Bgm. Harald Preuner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen