30.01.2018, 09:54 Uhr

Aus dem Alltag einer Rollstuhlfahrerin

Laura Gehlhaar las aus ihrem Buch (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG. Die deutsche Autorin Laura Gehlhaar las im Pegasuszimmer im Schloss Mirabell Geschichten aus ihrem Buch „Kann man da noch was machen?", in dem sie ihren Alltag als Rollstuhlfahrerin schildert. Knapp 50 Personen lauschten den Episoden. "Solche Veranstaltungen bieten eine optimale Möglichkeit, Menschen ohne Behinderung auf das Thema aufmerksam zu machen und Barrieren im Kopf verschwinden zu lassen“, meinte die städtische Behindertenbeauftragte Sabine Neusüß, die die Veranstaltung für den "Monat der Vielfalt" organisierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.