04.11.2016, 10:03 Uhr

Die besten Lehrbetriebe des Landes wurden ausgezeichnet

ie besten Lehrbetriebe des Landes (v. l.): dm-Gebietsmanager Arnulf Kofler (Gewinner in der Kategorie „Großbetrieb“), Karin Hettegger, Juniorchefin der Hettegger Hotel Edelweiss GmbH (Gewinner in der Kategorie „Mittelbetrieb“), und Amanda und Anton Hirscher von der Tischlerei Hirscher (Gewinner in der Kategorie „Kleinbetrieb“). (Foto: Franz Neumayr)

Die Wirtschaftskammer Salzburg zeichnete bei der Gala „Bist du g‘scheit!“ im WIFI Salzburg nicht nur „Salzburgs Lehrling 2016“ aus. Vor den Vorhang geholt wurden auch die besten Lehrbetriebe des Landes in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetrieb. Gesucht wurden Firmen, die in die Lehrlingsausbildung mehr investieren, als ihnen der Ausbildungsplan vorschreibt. Die Preisträger sind in der Kategorie „Kleinbetrieb“ die Tischlerei Hirscher (Adnet), in der Kategorie „Mittelbetrieb“ die Hetteger Hotel Edelweiss GmbH (Großarl) und in der Kategorie „Großbetrieb“ die dm drogerie markt GmbH (Wals).

„Wir sind in Salzburg auf einem sehr guten Weg. Nahezu 3.000 Betriebe bilden 8.500 Lehrlinge aus und sichern damit die Fachkräfte der Zukunft. Die Unternehmen unterstützen ihre Lehrlinge sowohl fachlich als auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Mit der Auszeichnung wollen wir sie in ihren Bemühungen bestärken und uns dafür bedanken, dass sie mit Vorbildwirkung vorangehen“, betonte WKS-Vizepräsident KommR Mag. Peter Genser. Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer ergänzte: „Ich bin immer wieder beeindruckt, was die jungen Leute leisten. Wir brauchen junge, tüchtige Lehrlinge wie einen Bissen Brot. Mein Dank geht an die Unternehmen, die junge Leute engagiert fördern. Um die duale Ausbildung beneidet uns die ganze Welt. Wenn es uns gelingt, die Attraktivität des Lehrberufes zu steigern, dann kommen wir wieder auf die Siegerstraße.“

Lehrbetriebe mit erstklassiger Ausbildung

Zum besten Lehrbetrieb in der Kategorie „Kleinbetrieb“ wurde die Tischlerei Hirscher gekürt. In dem Familienbetrieb, in dem vom Großvater bis zum Enkel drei Generationen arbeiten, erhalten die Lehrlinge eine fachspezifische Ausbildung in weiterführenden Seminaren. Zudem werden Schulbeiträge und die SchoolCard bezahlt. Der Lehrherr engagiert sich als Prüfer und Lehrlingswart. Seine Lehrlinge nehmen regelmäßig an Lehrlingswettbewerben teil und erhalten Aufgaben, an denen sie täglich wachsen können.
Die Hetteger Hotel Edelweiss GmbH in Großarl ist der beste Lehrbetrieb 2016 in der Kategorie „Mittelbetrieb“. Die Firmenchefs Karin und Peter Hettegger wissen, wie wichtig es ist, selbst die Fachkräfte von morgen auszubilden. Hier nehmen die Lehrlinge an internen Schulungen teil und können die Lehrlingsakademie Großarltal besuchen. Für sämtliche Weiterbildungen werden vom Unternehmen die Kosten übernommen. Bei gutem und ausgezeichnetem Berufsschulabschluss winken attraktive Prämien. Nach der Lehre ist eine Fixanstellung im Betrieb möglich und erwünscht.

Tief verankert in der Unternehmenskultur ist die Lehrlingsausbildung in der dm drogerie markt GmbH in Wals.

Der Gewinner in der Kategorie „Großbetrieb“ weiß, dass motivierte Mitarbeiter die Grundlage für Qualität und Erfolg in allen Bereichen sind. dm nimmt jährlich 300 neue Lehrlinge in sieben verschiedenen Lehrberufen auf. Neben einer fachlich fundierten Ausbildung wird großer Wert auf Persönlichkeitsausbildung gelegt. In der Lehrzeit erhalten die Jugendlichen Weiterbildungen in der firmeneigenen Akademie und auch ein eigenes Lehrlingscoaching wird gerne in Anspruch genommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.