27.10.2016, 08:15 Uhr

Pneumokokken-Impfaktion startet in Salzburg

Gesundheit impfen (Foto: Franz Neumayr)

In Österreich werden jedes Jahr 30.000 Patienten wegen Lungenentzündung in Krankenhäusern behandelt. Mindestens 30 Prozent der Fälle werden durch Pneumokokken verursacht.

Pneumokokken sind Bakterien, die besonders bei Kleinkindern und Erwachsenen ab 50 Jahren zu schwer verlaufenden Lungenentzündungen führen können. Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion wie zum Beispiel durch Husten oder Niesen. Aufgrund der besonderen Gefährdung der Kleinkinder wurde die Pneumokokken-Impfung 2012 in das kostenlose Kinderimpfkonzept aufgenommen. Während Risikogruppen wie zum Beispiel Personen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Menschen mit Erkrankungen der Atmungsorgane, Zuckerkranke oder Organtransplantierte in jeder Altersgruppe geschützt werden sollen, ist die Impfung auch allen Gesunden ab dem vollendeten 50. Lebensjahr zu empfehlen, denn spätestens ab diesem Alter beginnt das Immunsystem zu schwächeln.

Im Bundesland Salzburg startet am 1. November eine Pneumokokken-Impfaktion. Bis Ende des Jahres gibt es eine Ermäßigung von 20 Euro auf den Impfstoff.

Nach Empfehlung des Arztes ist jeder Patient, der das 50. Lebensjahr vollendet hat und seinen Wohnsitz im Bundesland Salzburg hat, berechtigt, in der Apotheke den Impfstoff an Stelle des aktuellen Apothekenverkaufspreises von 76 Euro um 56 Euro zu beziehen. Erforderlich ist das Ausfüllen eines von der Apotheke bereitgestellten Formulars.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.